Spinnen wir die Sache weiter. Du meinst also 2015 diente dazu, kriegstaugliches "Material" einzuführen.... jedenfalls von den Verursachern dieser Sache....

Olivia, Samstag, 21.01.2023, 16:51 (vor 16 Tagen) @ Plancius2403 Views

Habe darüber öfter nachgedacht, denn als die ankamen, war bereits klar, dass das keine "Flüchtlinge" waren. Sehr viele waren körperlich viel zu gut "beieinand" wie die Bayern sagen.... und viel zu aggressiv. Bereits damals schrieb ich, dass dort eine Art von "Armee eingeführt" wird. Daher auch die Vorsichtsmaßnahmen überall, dass man den Leuten alles geben solle, was sie wollen. Darüber gab es viele Berichte..... Widerstand hätte Menschenleben kosten können. Auch das Thema "Vergewaltigungen" etc. passte in die "Kriegerthematik".

Mir war allerdings nicht klar, WOZU man diese Leute ganz gezielt geholt haben könnte. War ja wohl auch eine US-Initiative, die umgesetzt wurde... Ich denke auch nicht, dass es der einzige Grund war, aber dass die Wehrtauglichkeit einer der Gründe gewesen sein könnte, das ging mir bereits damals durch den Kopf.

Nun, wir werden sehen, wie sich die Dinge entwickeln. Aber mit diesem Krieg, für den ja nun von jeder Seite her "geworben" wird, ändert sich nun alles.

Man muss zudem die Türkei auf dem Radar haben. Die unterstützt lt. Medienberichten offenbar die Ukraine.... - wie würde das passen? Ob Erdogan seine Vorstellungen von einem großtürkischen Reich inzwischen aufgegeben hat ist ziemlich fraglich. Er war ja vor dem Syrienkrieg sehr aktiv in dieser Hinsicht. Und auch dort war Europa HILFLOS wie ein Säugling.

Was Kriege betrifft, so gehe ich inzwischen davon aus, dass sie selten oder gar nicht aufgrund der Gründe geführt werden, die man dem Publikum medial vermittelt. Möglicherweise ging es im Syrienkrieg u.a. auch darum, Erdogan zu schwächen..... die Europäer hätten das nie geschafft, sondern immer Pfötchen gegeben.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung