t3n, Elon Musk über FTX-Gründer Sam Bankman-Fried: „Er hat meinen Bullshit-Detektor ausgelöst“

mabraton, Montag, 14.11.2022, 08:41 (vor 13 Tagen) @ StillerLeser1845 Views

Hallo zusammen,

Ex-FTX-Chef Sam Bankman-Fried aka SBF hatte sich über die Investmentbank Morgan Stanley an Elon Musk mit folgendem Vorschlag gewendet,
„Er könnte 5 Milliarden Dollar investieren, wenn die Visionen [aller] übereinstimmen. Er würde die Technik für die Blockchain-Integration in sozialen Medien übernehmen. [Er gründete die Kryptobörse FTX, glaubt an Ihre Mission und ist ein wichtiger demokratischer Spender. Also dachte ich, es wäre vielleicht eine Stunde morgen wert… Wir können reden, wenn Sie mehr Zeit haben, es ist nicht dringend, aber wenn es morgen klappt, könnten wir in einer Stunde 5 Milliarden Dollar an Kapital bekommen.“

Musk entwickelt spontan Skepsis
Einige der Aussagen Bankman-Frieds gefielen Musk spontan nicht. So stieß er sich etwa an der Formulierung „wenn die Visionen [aller] übereinstimmen“ und hielt das Angebot der Blockchain-Integration Twitters für undurchführbar.

Grimes schrieb er, dass aufgrund der Bandbreitenanforderungen von Twitter eine Blockchain-Integration riesige Knotenpunkte erfordern würde. Das würde dem Versuch, die Plattform zu dezentralisieren, völlig zuwiderlaufen.
https://t3n.de/news/elon-musk-ueber-ftx-gruender-sam-bankman-fried-er-hat-meinen-bullsh...

Musk hat mehr Ahnung von der Crypto-Technologie als der CEO der zweitgrößten Crypto-Börse.
Das Ganze erinnert mich an die Zeit der nach Gold grabenden Glücksritter.

beste Grüße
mabraton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung