Ich würde Dich so verstehen, dass es gar nicht möglich ist, dass alles zueinander gleich teuer bleibt und nur das Geld seinen Wert verliert

BerndBorchert, Freitag, 05.08.2022, 17:09 (vor 11 Tagen) @ Miesepeter1078 Views
bearbeitet von BerndBorchert, Freitag, 05.08.2022, 17:12

Ich versuche Deine Argumente zu verstehen, aber es scheitert daran, dass ich mir unter "monetäre Nachfrage" partout nichts vorstellen kann (auch wenn ich vor x Jahren mal die Klausuren Mikro- und Makroökonomik bestanden habe).

Zu meiner Betreffzeile: Ist es nicht schon seit ein paar Jahren in der Türkei so, dass alles im Prinzip gleich teuer zueinander bleibt, nur dass die nominellen Preise pro Jahr um 10-20% steigen, was letztendlich an dem Verlust an Vertrauen in die Währung liegt, und das wird wahrscheinlich (ich hab's nicht geprüft) daran liegen, dass die ZB dort die eigenen Staatsanleihen im offenen Markt aufkauft ("indirekt Geld drucken").

Bernd Borchert


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung