Ich hatte aber geantwortet, also ...

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Dienstag, 23.11.2021, 20:54 (vor 11 Tagen) @ Knappe583 Views

Zunächst war es bloß das liebe Geld, die Schweiz ist für einen Deutschen echt schweineteuer, wenn man nicht gerade einen gut bezahlten Job im Lande hat. Da wären meine Ersparnisse ruck zuck weggeschmolzen; nachdem ich mir einiges angesehen hatte, war die Idee eigentlich beerdigt.

Jetzt wird die Auswanderungsidee bei mir aber gerade wieder brandaktuell: Nach dem politischen Meineid der Regierung in der vergangenen Woche (Stichwort: In Deutschland wird es keine Impfpflicht geben), mache ich mir gerade Gedanken, wie ich der Spritze entkommen könnte, sollte die Regierung tatsächlich ernst machen und dann richtig durchziehen (horrende Zwangsgelder, Gewaltanwendung etc.). In dem Fall möchte ich vorher weg sein und dann ist es mir auch egal, wie meine Bleibe aussieht (kann sogar eine Ferienwohnung sein).

Ich beginne jetzt in aller Ruhe mit der Auflösung meines Hausstandes. Wie gesagt, sollte es ernst werden, besteige ich nur noch mein Auto und fahre los, wohin steht noch nicht fest (Schweiz, Tschechien, Ungarn, Italien ...). Dort werde ich mich so lange aufhalten, wie man mir nicht ans Leder will, ansonsten weiterziehen wie weiland die Zigeuner.

Ich werde zurückkehren, wenn der Wahnsinn ein Ende hat und das Lügengebäude endlich zusammengebrochen ist.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.