Wie werden die Sanktionen gegen Impfverweigerer ausfallen?

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Dienstag, 23.11.2021, 12:45 (vor 8 Tagen) @ uluwatu1746 Views

Okay, wir haben also Impfpflicht per Gesetz, aber was bedeutet das dann in der Praxis? Noch wird von Verfassungsrechtlern betont, man könne die Menschen ja nicht mit Polizeigewalt abholen und die Spritze gewaltsam verabreichen, aber wer glaubt diesen Leuten überhaupt noch etwas, nachdem es noch bis vergangene Woche hieß, eine Impfpflicht werde es unter keinen Umständen geben ("Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten")?

Wahrscheinlich wird es zunächst ein freundliches Schreiben geben, doch bis zum Soundsovielten seinen Impfstatus "aufzufrischen" und dies nachzuweisen, danach erfolgt relativ zügig ein Bußgeld. Dieses wird aber nicht einmalig sein, sondern in regelmäßigen Abständen erhöht wiederholt werden, so dass man sich seine "Freiheit" nicht wird erkaufen können. Irgendwann folgt dann doch der unmittelbare Zwang, so ähnlich wie beim Gerichtsvollzieher.

Mit großem "Glück" werden die Ungeimpften dann "nur" gezwungen, als Alternative zur Spritzung ihre Behausungen nicht mehr zu verlassen (oder nur noch zu bestimmten Zeiten) und jegliche Kontakte zu vermeiden. Vermutlich ginge das einher mit einer äußeren Kennzeichnungspflicht und Straßenkontrollen.

Das wären exakt die Zeiten, mit denen man in Deutschland nichts vergleichen darf ...

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.