Welcher Bahnsteig, um welche Uhrzeit?

Brutus ⌂, Montag, 17.06.2024, 00:06 (vor 28 Tagen) @ Joe68598 Views
bearbeitet von Brutus, Montag, 17.06.2024, 00:11

Verstehe nur Bahnhof.

Was sollte nicht gesagt werden, also welche Wahrheit, oder war da was unwahr?
Oder war das ein Hinweis, dass die Wahrheit nicht erwünscht ist?

Wie kann man denn einen Schlussstrich ziehen, wenn da noch was Unausgesprochenes vor sich hin schwelt?

Gib mir mal ein Beispiel aus dem Leben, wo das funktioniert.

Gerade hinsichtlich Katyn war das grundlegend wichtig - das ausgeräumt wurde damit, dass dieses Verbrechen an der polnischen Elite, was angeblich von der Wehrmacht oder der SS zu verantworten war (wofür sie in Nürnberg gerichtet wurden. und allesamt sich für "nicht schuldig" im Sinne der Anklage befunden haben eben jemand Anderes zu verantworten hatte - ein gewisser Stalin in dem Fall!

Katyn waren die Sowjets - Niemand sonst und das musste aus der Welt, allein um sich wieder offen in die Augen zu schauen.

Und mit dem Säugling und Gedönse, das ist Unfug!

Relevant ist, was den Nachgeborenen beigebracht und gelehrt wird, also "Was sie zu glauben haben"!
Und es ist ja nicht so, dass die sagen können, "nee das glaub ich nicht" und können genauso eine Biographie generieren, als hätten sie gesagt "ja das glaube ich"!

Wer's nicht glaubt, fliegt durchs Raster heute wie in 1.000 Jahren, wenn nichts klargestellt wird!

Russland hat's klargestellt, genau wie den Hoax mit den elektrischen Fördervernichtungsbändern und nur damit ist der gegenseitige Respekt wieder hergestellt!
Weil Russland anscheinend im Gegensatz zu Sonstigen, am Frieden wirklich was liegt!

Pass auf, Einen hab ich noch:
------------------------------------
Im Anfang war das Wort.
Und das Wort war bei Gott.
Und Gott war das Wort.
Dasselbe war im Anfang bei Gott,
alle Dinge sind durch desselbige gemacht,
und ohne dasselbige ist nichts gemacht,
was gemacht ist.
------------------------------------


Also die Bibel (vielleicht oder ganz sicher auch die anderen Gebrauchsweisungen), sagen:
Ohne das Wort - ist nichts gemacht, was gemacht ist!

Und wenn das Wort Gott, also wahr ist, und das VON ANFANG AN feststeht, dann ist es gemacht.
Und wenn das Wort eine Lüge, also nicht Gott ist, dann ist NICHTS gemacht!

--
https://brutus1111.diary.ru/?headline
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung