Der Mann ist das reinste "Informationsbündel". Das bekommen übrigens viele junge Leute mit. Schau mal im Netz nach.

Olivia, Mittwoch, 07.02.2024, 19:27 (vor 26 Tagen) @ Kaladhor1145 Views

Nette Reden haben die Leute genug gehört. Das brauchen die nicht mehr.
Die benötigen eine Person, der sie vertrauen.
Wenn der "flammende" Reden halten würde, dann würde er nur unseriös wirken.

Er ist ein Beamter, ein knochentrockner Arbeiter, der genau hinschaut und Fakten kennt. Der "Dicke", also Kohl, war alles andere als ein begnadeter Redner.... Gerade als er nach Schmidt folgte (der ein begnadeter Redner und Schauspieler war) fiel das umso mehr auf. Aber Kohl hat "sein Ding" durchgezogen....

Alle möglichen "Redekünstler" hatten wir bereits.
Brauchen wir nicht mehr.
Im Gegenteil, die wirken zunehmend unglaubwürdig.

Siehst ja, was bei Habeck rauskommt, dem Schwiegermutter-Liebling, der so gut auf "die Wähler" eingehen kann. Nützt alles nix, wenn der Sachverstand fehlt.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung