Du solltest nicht von Europäern auf Amerikaner schließen

D-Marker, Mittwoch, 07.02.2024, 14:09 (vor 26 Tagen) @ BerndBorchert1432 Views
bearbeitet von D-Marker, Mittwoch, 07.02.2024, 14:13

In den USA ist Demenz nur halb so verbreitet wie in Europa.

"Europa: Im Jahr 2019 (vor der Corona-Pandemie) gingen fünf Prozent der Todesfälle [22] in der EU auf Alzheimer und andere Formen der Demenz zurück. Demenzerkrankungen waren damit die vierthäufigste Todesursache in der EU.

USA: Im Jahr 2021 war Alzheimer die siebthäufigste Todesursache in den USA [23]."

https://www.dzne.de/aktuelles/hintergrund/faktenzentrale/

Falls Du es genauer wissen willst:

https://www.deutsche-alzheimer.de/fileadmin/Alz/pdf/factsheets/infoblatt1_haeufigkeit_d...

Mein Tipp:

Kalkgehalt im Trinkwasser.

Ich weiß schon, warum ich eine Umkehrosmoseanlage nutze.

Mit der mache ich aus der Brühe (worin das halbe Periodensystem nebst Flora, Fauna, allerlei Medikamente, Fäkalien,...), welche aus der Leitung kommt, genießbares Wasser.

Übrigens unter dem Strich auch billiger als gekauftes Mineralwasser.

Wobei die Mineralwasserverordnung noch viel mehr Schadstoffe zulässt als die Trinkwasserverordnung.


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung