Ich mach' mir die Welt Widdewidde wie sie mir gefällt

Tob, Donnerstag, 13.01.2022, 06:33 (vor 209 Tagen) @ tar2649 Views

Soll das ein Witz sein? Was zeichnet die mRNA-Präparaten bitte als Impfung aus außer, dass man sie spritzt?

Mal zur Erinnerung, was eine Impfung ist: "Eine Mixtur abgetöteter Mikroorganismen, lebender abgeschwächter Organismen oder lebender vollständig virulenter Organismen, die verabreicht wird, um eine Immunität gegen eine bestimmte Krankheit zu erzeugen oder künstlich zu verstärken."


§ 2 Nr. 9 des Infektionsschutzgesetzes:
Schutzimpfung
die Gabe eines Impfstoffes mit dem Ziel, vor einer übertragbaren Krankheit zu schützen,

Geläufige Definition:
"Ein Impfstoff ist eine Substanz, die bei einer Schutzimpfung verabreicht wird und dazu dient, eine Immunität gegen Erreger von Infektionskrankheiten zu erreichen."

Davon trifft nicht nur nichts auf die mRNA-Präparate zu, sie schwächen die Immunität gar noch und stiften die eigene DNA an, virulente Bestandteile (Spikes) selbst zu erzeugen, was die Gefahr einer Autoimmunreaktion hervorruft.

Eine Impfung muss natürlich Bestandteile des Erregers beinhalten, ob genetisch oder in andere Form spielt erstmal nur eine Untergeordnete Rolle, sonst kann sie nicht funktionieren. Newsflash: Bei einer Infektion mit dem Corona-Virus stellt dein Körper sehr viel mehr und viel vielfältigerere, sich selbst reproduzierende, Bestandteile und ganze Viren des Erregers her, ist also auch vieeeel schlimmer als nur einen winzigen, nicht-replikationsfähigen Teil herzustellen.

Wenn das die neue Definition einer Impfung sein soll, Prost Mahlzeit. Willkommen im postfaktischen Zeitalter.

Postfaktisch ist wohl eher, wenn man sich die eigene Wahrheit durch Falschübersetzungen und Cherry-picken schlechter Studien zurechtbastelt (siehe unten und die von dir verlinkte Studie).

Was hat das denn mit der körpereigenen Bildung virulenter Bestandteile durch die Gentherapie zu tun?

Du hast die Studie als "Beleg" für deine Aussage "Die Gefahr der nachhaltigen Schädigung und Veränderung der eigenen DNA und des Immunsystems ist nicht mehr zu leugnen." verlinkt - was natürlich, selbst wenn die Studie richtig wäre - alleine nicht ausreichen würde. Man findet zu jedem Thema und jeder sichtweise irgendwo eine Studie, das bedeutet nicht, dass es wissenschaftlicher Konsens ist. Die Studie wurde sogar vom eigenen Autor angezweifelt.

Ich glaube, wir brauchen hier nicht weiter zu diskutieren. Nenn die Impfung weiter Gentherapie, wenn es dich glücklich macht. Hat natürlich nichts mit der Realität zu tun. Aber es ist natürlich dein gutes Recht dein Auto als Motorrad zu bezeichnen - man wird dann allerdings eventuell irgendwann nicht mehr ernst genommen.

Viele Grüße und schönen Tag
Tob


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung