Beipackzettel lesen: Die "Impfungen" sollen nicht "gegen" SARS-CoV-2 sondern "gegen" Covid-19 wirken

Arbeiter, Mittwoch, 15.09.2021, 10:17 (vor 8 Tagen) @ XERXES1956 Views
bearbeitet von Arbeiter, Mittwoch, 15.09.2021, 10:22

Hallo allerseits,

ich möchte noch mal auf eine wichtige Thematik hinweisen, die ich vor 3 Wochen schon verlinkt hatte!

Die "Impfungen" sind gegen >>Covid-19<< (eine der vorgeblichen Symptome von SARS-CoV-2) und NICHT gegen >>SARS-CoV-2<<, also das vorgebliche "Virus", sind also nicht dazu gedacht Infektion oder Weitergabe des Virus zu verhindern. Dies ist so, ausweislich der Beipackzettel:

“Comirnaty wird zur aktiven Immunisierung von Personen ab 12 Jahren zur Vorbeugung von COVID-19 durch das SARS-CoV-2-Virus angewendet.”

Es geht um angebliche "Vorbeugung" in Bezug auf ein Erkrankungssymptom mit einer Risiko-Reduktion von ca. 1% (ARR) - nicht mehr, nicht weniger! Erklärt wird alles hier: Link.

Wer dann die: "Verordnung zur Regelung von Erleichterungen und Ausnahmen von Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 (COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung – SchAusnahmV)" liest wird sich sicher wundern:

§ 2 Begriffsbestimmungen, unter Punkt "3" steht dann: "ein Impfnachweis ein Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vollständigen Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2"

Eine Schutzimpfung gegen SARS-CoV-2 gibt es aber nicht!

Alles klar?

Gruß,

Arbeiter


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.