Propaganda

Bergamr, Samstag, 30.07.2022, 21:56 (vor 14 Tagen) @ nereus1059 Views

Hallo nereus,

das eigentlich wichtigste Buch in dem Zusammenhang hat Bernays geschrieben: Propaganda.

Erschienen in den 1920er Jahren, nimmt es alle Einflußnahme der hochamtlichen Stellen incl. Nudging bereits vorweg. Die staatlichen Sozialingenieure werden von ihm als die Helden der demokratischen Zukunft beschrieben, Wahlen als manipulative Konsumveranstaltungungen, etc. Eine Technokratur ala EudSSR oder (damals) der New Deal von Roosevelt ist schon dabei vorgezeichnet.

Zur flächendeckenden Umsetzung fehlte damals lediglich Internet, Google, Facebook, Twitter, Smartphone et al. .

Also, Demokratie oder Diktatur hat keine Unterscheidbarkeit in einer staatsrechtrechtlichen Erscheinungsform, es ist lediglich eine Kunst der Verpackung.

Wenn man bedenkt, wie sehr sich unsere heutige Form der Demokratie manchen vergangenen Formen von Diktaturen ähnelt und wie sehr sich heutige Vertreter unserer Demokratie diktatorisch gebärden, muß man Bernay et al. Respekt zollen. Haben sie gut hingekriegt, zu sehen an vielfältigen Beispielen, zuletzt C-Plandemie und U-Krieg.

Dazu noch der Faktor der Verlagerung von Staat auf Globalgroßkonzern, den vor 30 Jahren so noch niemand auf dem Schirm hatte => Großkonzerne bestimmen die Staatspolitik.

Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich.

So, jetzt darf @Weiner wieder was dazu sagen, dann schließt sich der Kreis.

Gruß
Bergamr

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung