Jeder nimmt sich das, was er braucht

Ashitaka, Sonntag, 04.04.2021, 13:19 (vor 13 Tagen) @ Oblomow762 Views

Hallo Oblomow,

"Der Wind weht wo er will, und du hörst sein Sausen, aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht; so ist es mit jedem, der da aus dem Geiste geboren ist."
(Johannes 3:8)

Er war exakte Gegenteil eines Querdenkers, war zu keinem Zeitpunkt politisch motiviert.

Er vollzog die Wiedergeburt im Geiste, vollbrachte Wunder für die es keiner rationalen (fleischgewordenen) Erklärungen mehr bedurfte.

Der Einsturz und Wiederaufbau des Tempels

Frohe Ostern!

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.