Sarkasmus in diesem Fall unangebracht

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Sonntag, 04.04.2021, 11:29 (vor 14 Tagen) @ Oblomow1025 Views

Ich finde diese Art von Sarkasmus im Fall von Schiffmann absolut unangebracht. Ich habe sein Engagement von Anfang an verfolgt und habe Hochachtung vor dem Mut dieses Mannes; gäbe es mehr Menschen wie ihn, wären wir nicht in dieser Situation.

Natürlich war seine Herangehensweise z.T. naiv, vor allem der Versuch, durch Gründung einer Partei etwas bewirken zu können, genauso wie sein lange Zeit unbedingter Glaube an den Rechtsstaat und das Grundgesetz. Trotzdem hat sich dieser Mann engagiert und mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg gehalten, wie so viele andere. Das er jetzt, enttäuscht von der Gesellschaft, in der er so viele Jahre gelebt und die ihn jetzt praktisch verraten hat, mit seiner Familie sogar fliehen muss, weil man sein Leben bedroht, zeigt in aller Deutlichkeit, wohin sich Deutschland gerade bewegt.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.