Ich verfolge den "Kram", um mich selber zu "positionieren".....

Olivia, Donnerstag, 07.01.2021, 14:19 (vor 52 Tagen) @ DT903 Views

Aber meine Investitionssituation dürfte eine erheblich andere sein als deine. Ich versuche, langfristige Entwicklungen zu antizipieren, da ich "Klumenrisiken" habe.... und in gewissem Maße wohl auch behalten werde. Hat sich aus meiner persönlichen Einschätzung der Situation so ergeben. Meine Frage ist also eher, wo ich meine "Klumpen" absetzen kann, so dass sie weniger gefährdet sind. Im übrigen habe ich keine libidonöse Bindung zum Geld. So hat es mich auch immer erstaunt, dass sich Politiker für "Peanuts" kaufen ließen.... Barschel.... 50.000,-- erstaunlich.

Deine Wasserstoff-Überlegungen halte ich für interessant. Tesla interessiert mich nicht. Auch Rotschild interessiert mich nicht. Man benötigt dafür einen gewissen "Frame of Mind". Eine Art "Buschräuber-Mentalität". Wem das gefällt, der kann ja machen.

Bei "Investitionen" interessiert es mich eher, etwas mit "aufzubauen". Ist eine Mentalitätssache. Ich habe mich nie "irgendwo dran gehängt". Im Neuen Markt war ich aktiv... und bin rechtzeitig ausgestiegen. War so Ekel erregend, die ganze Angelegenheit, dass ich mich von dannen gemacht habe. Gerade rechtzeitig.

Gier ist immer ein sehr schlechter Ratgeber. Man sollte sich auch darüber klar sein, dass man IMMER und ÜBERALL auch alles verlieren kann.... und dass man ins Grab eh nix mitnehmen kann. "Tolle Autos" hatte ich bereits (Jugendsünden), brauche ich also nicht mehr.... und von übermäßigem Besitz lasse ich mich auch nicht mehr blenden, denn ich weiß, wie sich das anfühlt, wenn man "mit schlechten Gefühlen" darin "sitzt". Da hilft dann auch nur loslassen.

Empfehlen würde ich Dir, deine "Gewinne" in etwas "Handfestem" anzulegen. Nicht zu groß, nicht zu bombastisch, dann hat auch niemand Interesse daran, dir das wegzunehmen. Die neue Tugend dürfte "Bescheidenheit" heißen.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.