Behandlung und Abklärung, Fragen

Diego2, Sonntag, 18.10.2020, 14:20 (vor 36 Tagen) @ Jacques748 Views

Hallo Jacques

wenn die Antibiotika wirken (es Dir besser geht und das CRP fällt) muss man nicht unbedingt weitere Diagnostik (Bronchoskopie) machen, Hauptsache es wirkt.

Die Antibiotika sind allerdings ordentliche Breitbandreservemedikamente. Also entweder ist es ein sehr seltener Keim oder ein gewöhnlicher Erreger, der multiresistent ist. Letztere fängt man sich eigentlich nicht in der freien Wildbahn ein, sondern im Spital (Definition nosokomialer Infektion, 3 Tage nach Beginn Spitalaufenthalt). Ambulant (zu Hause) erworbene Lungenentzündungen sind normalerweise banal behandelbar. Es stellen sich somit weitere Fragen, vorher schon im Spital gewesen (Kranken- oder Pflegeheimbesuch, ambulante Sprechstunde) ? Oder doch erst Nierenstein und Infektion auf dem Notfall abgeholt ? Wann ging das Fieber hoch ? Bei Beginn oder erst ein paar Tage später ?

https://welches-spital.ch/infektionsraten/

Die Thrombose und Lungenembolie könnte wohl auf die vermehrte Bettlägerigkeit zurückzuführen sein. Hat man eine tiefe Beinvenenthrombose angiologisch ausgeschlossen ?

Gute Besserung und Gruss
Diego

PS 3 MRT Untersuchungen in so kurzer Zeit gibt es wohl nur in der Schweiz, auf jeden Fall besser hier als in Bergamo erkrankt zu sein.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.