Der Mensch ist eben kein Fisch (oder lernen durch Grenzerfahrungen)

Prophet, Samstag, 17.10.2020, 08:31 (vor 4 Tagen) @ Jacques1973 Views

Weiss der Geier, was ich das aufgelesen habe (Corona Test negativ), aber das war eine Grenzerfahrung und v.a. für meine Frau eine üble Belastung.

Vielleicht hast du dir die Antwort eingangs deines Beitrages selbst gegeben:

Vor 3 Wochen schwamm ich im Bodensee 2x die Woche Crawl von 2.2 km in einer Zeit von ca 46 Minuten, je nach Wellengang, mit einer gesunden Lunge.


Ich höre solche Geschichten von "Supersportlern" (gerne Ü50) immer wieder. Sie halten sich für topfit und so, dabei verschleißen sie nur ihren Körper weil sie dem durch Medien eingetrichterten Fitness- und Jugendwahn frönen. Und eines Tages - quasi über Nacht - werden sie oft sterbenskrank und fangen an zu jammern wie schleeeeecht es ihnen doch geht.... während sie früher immer oberschlau lächelten, auf einen herabblickten und mit ihren "Zeiten" prahlten, "in meinem Alter"... "ich habe ein paar Junge glatt stehen lassen..." Ich nicke natürlich immer freundlich: ".... das ist ja suuuuper... Mensch Alfred... und das in deiiiinem Aaaalter..." (...du toller Hecht du...)

Und woher weißt du denn überhaupt, ob du eine gesunde Lunge hattest? Nur weil du "gute Zeiten" schwimmen konntest? Das sagt nicht das geringste aus. Und das Eigenempfinden trügt in der Regel.


Der Mensch ist eben ein halber Affe. Er hat nix im Wasser verloren, schon gar nicht 46 Minuten und 2.2 km lang, auch nichts auf 42 km langen Laufstrecken und nichts bei 180 km Radfahren auf der Rennmaschine. All das macht Herzkrank, Lungenkrank (Mikrofissuren), verschleißt Kniegelenke, zerstört den Rücken, bläht das Herz auf eine anormale Größe auf usw. usw. Und Leute die immer "braun" und "fit" aussehen wollen bekommen Hautkrebs weil sie ständig Sonnenbaden und ins Sonnenstudio gehen. Der Mensch hat mit seiner Haut in der Sonne wenig verloren. Sein Fellverlust ist ein Sonderfall und vielleicht eher ein evolutionärer Unfall bzw. eine Nebenwirkung des gestörten Hormonsystems durch evolutionäre Veränderung der Hypophyse durch andauernden Gehirnkannibalismus. Auf eine behaarte Haut scheint keine Sonne. Wir müssen Kleidung tragen um das Fell zu ersetzen.


Dass deine Niere beim Baden im kalten Bodenseewasser einen Schaden zieht (und zwar jedes Mal) ist dir hoffentlich mittlerweile klar.

Meine Omi sagte immer: Manche lernen nur durch Schmerz. Sie wurde um die 100 und hat nie Sport gemacht. Eine allgemeine Diätetik ist der Schlüssel - nicht fressen und wie ein bekloppter durch den Wald rennen. Schon gar nicht auf zwei Beinen herumrennen, wenn dann bitte nur ein paar Meter auf allen Vieren so wie es sich für einen Halbhumanoiden gehört - Klappsche Kriechübungen anstatt Marathon.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.