Danke für den Hinweis mit den Telomeren - das kommt mir plausibel vor. Und das Altern wäre Abnutzung, nicht Programmierung des Körpers, um "Platz" zu schaffen

BerndBorchert, Sonntag, 20.11.2022, 11:24 (vor 9 Tagen) @ Andudu622 Views
bearbeitet von BerndBorchert, Sonntag, 20.11.2022, 11:42

Telomere sind Schutzkappen an den Enden der Chromosomen, die bei jeder Zellteilung kürzer werden. Werden sie so kurz, dass von ihnen beschützte Gene geschädigt werden könnten, hören die Zellen auf sich zu teilen und zu erneuern.

https://www.mpg.de/13912208/telomere-gehirnstruktur#:~:text=Telomere%20sind%20Schutzkap...

Es bliebe die Frage, ob das jetzt eine Abnutzung ist oder eine absichtliche Programmierung der Natur
zu dem Zweck, dass ein großer Teil der Zellen des Lebewesens sich nach X Jahren nicht mehr erneuert, d.h. repariert wird, und so das Lebewesen krank wird, stirbt, und so den Nachkommen Platz macht.

Ich würde es als Abnutzung ansehen, denn die meisten Menschen in letzten 1 Million Jahren wurden wegen Gefahren, Hunger, Krankheiten gar nicht so alt, dass die Nicht-Erneuerung eine Rolle gespielt hätte.

Bernd Borchert


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung