Das sagt jeder ...in seiner Sprache

solstitium, Dienstag, 10.05.2022, 21:53 (vor 17 Tagen) @ NST626 Views
bearbeitet von solstitium, Dienstag, 10.05.2022, 22:15

kein Volk der Welt sagt in seiner Sprache etwas anderes!

Und wenn man bisschen was von der Welt erlebt hat, dann weißt Du auch, warum Du das sagst!

Zudem ist innerhalb der Völker auch noch die vertiefte Gemeinschaft bevorzugt.

Mir sagte einer aus Öhningen, dass er eine Frau aus Gaienhofen gefunden und heiraten wollte und erzählte es seiner Nachbarin in Öhningen.

Was er erntete war:
"wieso hast Du keine aus Öhningen gefunden, warum musst Du eine von dort nehmen?"

..und das war keinesfalls ironisch.
Wen es interessiert das ist beides auf der Höri ner Halbinsel im Bodensee.

Das klingt vielleicht etwas pingelig aber das hat System.

Geht man z.B. zu einem Technokonzert, wirst Du i.d.R. eine Sorte von Menschen dort sehen, genauso bei Metal, genauso bei US Rap, weil sich bei dieser kulturellen klassifikation eben die Vorlieben und Interessen unterscheiden.

Norddeutsche tanzen zu einem anderen Rhythmus als Süddeutsche (z.B.Schuhplattler).

Rheinländer schunkeln anders, als Erzgebirgler - sofern die es überhaupt tun.

Wenn Du also in der Fremde versuchst Fuß zu fassen - extrem versuche mal als Berliner in der Schweiz als Mitarbeiter einer Materialprüfanstalt ein Mädchen ehrlich zu erobern - also für Familiengründung - oder als Leipziger Bahnangestellter neuerdings in Zürich tätig in derselben "Unternehmung".

Dort merkst Du, dass Du wenn überhaupt, bevorzugt nur zu einem Mädchen aus der gemeinsamen Heimat Kontakt bekommst - der dann auch hält.

Ein Kollege, Bosnier schnappte sich eine Frau aus Franken. Ein gemeinsames Kind. Scheidung.
Er wörtlich:" Nie wieder eine deutsche Frau!"

...und ist heute glücklich mit einer ebenfalls aus Bosnien.

Gleich und Gleich gesellt sich.

1945 waren wir irgendwas um die 80 Mio.
Unlängst zu lesen, dass heute allein 7 Mio aus Russland zugezogen sind.
15 Mio aus Kleinasien.
Millionen aus sonstwoher - und die Zahl sei immernoch bei 82 Mio?

Klar, dass native Deutsche heute 35 Mio durch NICHTGEBURT fehlen - kriegste schnell raus!

Deshalb und nur deshalb mein Vortext.

Zeige mir ein Volk ein Einziges auf dem Planeten, welches aus den letzten 100 Jahren fehlende 35 Mio Menschen zu verzeichnen hat!

Und das nicht durch den Krieg, sondern durch die Folgen des Krieges.

Die militärische Niederlage von Stalingrad überlebten 9 von 10 deutsche Soldaten.

In der (russ.) Gefangenschaft starben 9 von 10 Soldaten/Gefangene.

Der Frieden war also für unser Volk weitaus tödlicher als der Krieg selbst und ist es über den heutigen Tag hinaus. Und dies hat rein in den Köpfen als Folge der Reeducation und Indoktrination stattgefunden.

Die Beweise sind in jeder Nachbarschaft in jedem Kollegenkreis bei allen Bekannten und Verwandten zu erkennen (extrem auffällige Kinderlosigkeit)

Die Hände in den Schoss zu legen, ist im doppelten Wortsinn also Fehlanzeige!

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."[image]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung