Bei 350000 USD wird mawa99 vielleicht bemerken dass ...

Echo, Montag, 11.01.2021, 17:52 (vor 9 Tagen) @ CalBaer651 Views
bearbeitet von Echo, Montag, 11.01.2021, 17:56

...er sich mit der Materie auseinandersetzen sollen hätte anstatt alles nur zu bashen, spätestens wenn die Bank das Konto dicht macht. Der Zug ist noch nicht endgültig abgefahren aber ich habe mir meinen Sitz längst reserviert und amüsiere mich über die schimpfenden ewiggestrigen Postkutschenverfechter, während ich Champagner schlürfe.

Ja, wer die 12 ersten Jahre des Bitcoin nicht als Chance genutzt hat sondern erst vor 1 Woche auf die Idee kam zu investieren, der hat jetzt einen zweistelligen Buchverlust. Deswegen würde ich auch keinem empfehlen All-In zu gehen sondern einfach jeden Monat ein bisschen reinzustecken, dann liegt man nicht total daneben. Mit der Zeit lernt man mit der Volatilität emotional umzugehen. In einem steigenden Markt sind Allzeizhochs etwas scary, doch sie sind inhärent. Das Betrifft auch Aktienmärkte. Idealerweise nutzt man natürlich die Einbrüche für seinen Einkauf, so sie denn kommen, doch Market Timing ist schwer.

Der Langfristtrend ist intakt und etablierte Kryptowährungen haben sich als knappes gefragtes Gut bewährt. Für jeden Anwendungsfall gibt es wie in meinem anderen Beitrag ausführlich dargelegt jede Menge alternative Blockchain-Projekte - jedes davon mit seinen eigenen Stärken und Schwächen. Manche davon auch mit größerem Wertsteigerungspotenzial als das ohnehin schon volatile Bitcoin. Manche wird es vielleicht zerhageln. Ich denke jedoch dass das Euro-System noch viel anfälliger für Verfehlungen ist und begrüße die neuen Technologien sowohl für die Diversifikation und Absicherung meines Portfolios als auch für den Einsatz als Zahlungsmittel. Selbst wenn Bitcoin keinerlei praktischen Nutzen im Alltag hätte taugt er mMn als mittelfristiges Wertaufbewahrungsmittel. Ich finde es jedenfalls deutlich praktischer als beispielsweise Gold. Und die steuerfreien Gewinne nehme ich auch gerne mit.

Edit - Gerade gesehen dass mawa99 sich offenbar durchaus mit Blockchain Projekten auseinandersetzt aber ganz speziell Bitcoin scheiße findet. Dazu ist eigentlich nur zu sagen, dass niemand weiß welches System sich durchsetzen wird aber der Bitcoin im Moment schlicht als am wertvollsten angesehen wird. Das kann sich jederzeit ändern. Und man kann ja zum Bezahlen wie gesagt auch andere Projekte nutzen, das schließt sich ja nicht aus sondern ergänzt sich.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.