Die ZBs koennen gar nicht so schnell drucken, wie die Banken Guthaben zerstoeren

CalBaer, Sonntag, 02.08.2020, 08:02 (vor 11 Tagen) @ farmer420 Views
bearbeitet von CalBaer, Sonntag, 02.08.2020, 08:06

In einer vorranging vom Privatkonsum auf Pump abhaengigen Volkswirtschaft fuehren die Folgen der Schutdowns zu Nachschuldnerstreiks. Bei dem hohen Schuldenstand werden dann die Banken zu Staubsaugern. Dank der $600 extra woechentlich ging es vielen Arbeitslosen zwar besser als wenn sie noch in Lohn und Brot waeren, aber die Unsicherheit (solche Programme sind immer zeitlich begrenzt und ein Ende der Pandemie ist nicht in Sicht) fuehrt zum Sparen. Neue Kredite bekommen sie von der Bank als Arbeitslose ja sowieso nicht. Dazu sank auch die Nachfrage durch die Lockdowns fuer viele Produkte wie Autos, Benzin, Bueros usw. usf. Teuerung ist nur durch Produktionsengpaesse bei wenigen Produkten, die verstaerkt nachgefragt werden, sichtbar. Inflationaer wirkte es erst, wenn die Regierung Programme wie Basic Income oder Universal Healthcare im grossem Stil bezahlte. Starke Inflation war die letzten Jahre allerdings bei Wohnen und Krankenversicherungspraemien zu beobachten, allerdings gehen diese Kosten in die offizielle Inflationsdaten wie CPI m.W. gar nicht ein.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.