Woher soll das erwartete Wirtschaftswachstum kommen

sensortimecom, Freitag, 31.07.2020, 17:39 (vor 11 Tagen) @ Ashitaka1454 Views
bearbeitet von sensortimecom, Freitag, 31.07.2020, 17:49

(das der Finanz- und Bankensektor weltweit braucht, um zu reüssieren, wohlgemerkt: er braucht es, der Otto Normalverbraucher nicht. Der hat längst die Nase von allem voll...).

Ich sehe keinen tiefgreifenden Impuls. Keine Schumpeter'sche "kreative Zerstörung".

Noch was. Die Beobachtung des Lock-Down Ende März, die schrittweise Öffnung April-Juni, der sich abzeichnende neuerliche Lock-Down, und die Reaktion der Menschen aus meiner Umgebung auf alle diese Ereignisse bestätigen meine Annahme. Der Frust ist stärker ALS ALLE BILLIONEN UND FANTASTRILLIARDEN, die du ins System pumpen lässt.

Wir haben es ausserdem sowohl mit materiellen als auch mit geistigen (kreativen) Erschöpfungs- und Plafondierungstendenzen zu tun. Und zwar weltweit. Die kann man nicht einfach ungeschehen machen. Da helfen ebenfalls keine astronomischen Neuverschuldungen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.