Gene weiß ich nicht, aber Mentalität, Kultur, Erziehung und Prägung.

trosinette, Donnerstag, 23.07.2020, 08:16 (vor 337 Tagen) @ Dieter1009 Views

Guten Tag,

der gute war immer gut drauf, verbreitete immer gute Laune. Er hatte viel Positives.

Mittlerweile gibt es Angestellte, deren Job es ist, sich vornehmlich um ein gutes Betriebsklima zu kümmern. Für mich ist das ein klares Zeichen, dass unser Dasein in der Arbeitswelt immer unmenschlicher wird.

Nur für seine Arbeitskollegen war es meistens schwierig, wenn es darum ging seine Arbeits"leistung" kompensieren zu müssen. Die Sichtweisen über
Arbeitsorganisation und Produktivität waren halt sehr unterschiedlich. Es gibt individuelle Unterschiede und manchmal
scheint es da "Gene" zu geben, die großflächiger wirken und sich vererben.

Mentalität, Kultur, Erziehung, Prägung. Gene weiß ich nicht. Ich möchte nicht ausschließen, dass sich jedes Negerbaby in Deutschland zu einem hoch produktiven deutschen Spießbürger erziehen lassen würde.

In einer Doku beklagte sich einst ein deutscher Unternehmer, der in Afrika tätig wurde, dass seine Angestellten, nachdem sie ihre Lohntüte erhalten hatten, am nächsten Tag nicht mehr zur Arbeit aufgetaucht sind. Die afrikanischen Angestellten hatten mit der Lohntüte Geld für ihren Lebensunterhalt erhalten und sahen bis auf Weiteres keine Veranlassung wieder bei der Arbeit zu erscheinen. Und so hat der Afrikaner traditionell vermutlich auch ein anderes Verhältnis zu Effizienz, Prozessoptimierung, Zukunftsplanung und Produktivität.

Dahinter steckt aber kein böser Wille, Missbrauch oder Veraschung, wie es @Linder darstellt. Die sind halt so und man kann sich nur schwer ändern. @Linder kann auch nichts dafür, dass seine Einlassungen oftmals vor Arroganz nur so triefen.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.