Danke

reefan, München, Mittwoch, 26.02.2020, 13:31 (vor 131 Tagen) @ Ackermann451 Views
bearbeitet von reefan, Mittwoch, 26.02.2020, 14:08

ich hatte die Details nicht mehr parat und den Fall auf die Schnelle auch nicht mehr gefunden.

Damit ist meine Aussage natürlich zu korrigieren: nicht alle Ansteckungen verliefen im Fall Mary Mallon tödlich. Das hatte ich leider falsch in Erinnerung.

Ich muss das also korrigieren in:
Nur in allen Familien, bei denen sie arbeitete, erkrankten der Reihe nach Familienangehörige, einige starben.

Wichtig bleibt jedoch die Erkenntnis, dass es infizierte Menschen gibt, die auch langfristig keinerlei Symptome zeigen und dennoch ihre Krankheit weiter verbreiten können.

Viele Grüße
reefan


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.