Zu Biontech und Moderna...

Rossi, Sonntag, 09.01.2022, 18:08 (vor 212 Tagen) @ Knappe2277 Views

„Techniker beschreiben Wachstumsraten in drei Abstufungen: Lineares Wachstum, exponentielles Wachstum und superexponentielles Wachstum. Letzteres zeichnet sich dadurch aus, dass die Zeitspannen von einer Verdoppelung des Preises zur nächsten immer kürzer werden. Gleichzeitig nähert sich die Wachstumskurve immer mehr der Senkrechten an. Nun können wir logisch ganz sicher sein: Es hat noch nie eine Kurve gegeben, die sich bei Erreichen der Senkrechten auf der Zeitachse nach hinten zurück in die Vergangenheit entwickelt hat. Die Kurve hat nur 2 Möglichkeiten: Sie muss senkrecht bleibend im unendlichen Verschwinden oder sie kommt auf den Boden der Tatsachen zurück. Letzteres ist die Version, welche die Natur bei Überpopulation wählt (endlich kommen uns schon erwähnten Lemminge zum Zug!) und genau das gleiche gilt für die Zeitreihen, welche das Verhalten von Finanzmärkten abbilden.“

Zitiert aus „Außer Kontrolle - Jahrhundertsturm über der Weltwirtschaft“, Verlag Sprache der Märkte, Obernburg 2001)

Mit jeder neuen Impfrunde (Booster) im Impfdauerabonnement nimmt die Zahl der „Impfgläubigen“ immer weiter ab. Tatsächlich befinden Sich die Impfstoffhersteller (von der Öffentlichkeit unbemerkt) im strukturellen Niedergang!

Bei Biontech und Moderna handelt es sich demnach um nichts weiteres als eine Wiederholung des Hypes am Neuen Markt Ende des letzten Jahrtausends.

Ein Geschäftsmodell, das auf staatlicher Impfstoffnötigung bzw. Impfstofferpressung beruht, ist nun mal kein langfristig tragfähiges Geschäftsmodell! Stellen Moderna und Biontech so tolle Produkte her, dass man die freiwillig begehrt? Oder lässt man die sich nur wegen der Propaganda injizieren?

Herzlicher Gruß

Rossi


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung