SUPERBeitrag

Mephistopheles, Datschiburg, Sonntag, 09.01.2022, 12:59 (vor 213 Tagen) @ NST1736 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Sonntag, 09.01.2022, 13:46

Woher weiß der allwissende Meph schon wieder, dass der "Zeitpunkt zum EM-Verscherbeln" ungünstig ist?


.... keiner weiss es genau. Nur Indizien - die es an jeder Strassenecke und auf jedem Friedhof gibt, zeigen den Weg.

Meine Meinung zu beiden Themen ist bekannt. Eine sehr grosse Wahrscheinlichkeit spricht aufgrund von Fakten dafür - dass im Finanzsystem in diesem Jahrzehnt neue Regeln eingeführt werden.

Von Wem? Die die vorletzten neuen Regeln wurden 1944 von den USA eingeführt (Bretton Woods), als sie WKII praktisch schon gewonnen hatten.
De letzten neuen Regeln wurden 1971 von den USA eingeführt und sämtliche - ihre Eigenen! - Regeln gut demokratisch gebrochen und für null und nichtig erklärt, als sich herausstellte, das diese, Eigenen, Regeln für die Initiatoren auch Nachteile haben konnten. Seitdem gelten die USA international as verlässlicher Vertragspartner. [[ironie]]

Wer aber sollte die neuen Regeln für ein Finanzsystem einführen? (Meine Vermutung: Man ist sich da nicht einig, sonst hätten wir schon lange eines.)

Dein Zettel bei deiner sexy Ärztin mit - keine Nebenwirkungen - super für dich, allerdings werden im normalen Fall die Nebenwirkungen auf eine Dekade bezogen.

Deswegen muss auch ständig nachgeimpft werden. Der Krug geht so lange zum Brunnen...
Das ist der klassische schulmedizinische Trigger: Wer einmal ein Medikament nimmt und daran nicht krepiert, muss es fortan lebenslänglich nehmen. Weil der Körper ohne die Medikation nicht mehr kann...

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung