Den Absturz machte die Wiedervereinigung

mh-ing, Dienstag, 23.11.2021, 14:41 (vor 9 Tagen) @ der_Chris520 Views

Für mich war die Wiedervereinigung, die Euroeinführung, der Lissabonvertrag ... Zeichen genug, um zu erkennen, dass wir wieder voll in eine Diktatur hinein kommen. Jedoch keine deutsche sondern eine europäische Diktatur. Die Flüchtlingskrise, Corona oder was sonst noch kommt, hat nur das intensiviert.

Gesellschaftsvertrag benötigt eine entsprechende Gesellschaft. Die ist in Europa aber nicht da, sonst würden die in der Summe anders wählen, handeln und z.B. konkret bei der Spritze sich dagegen entscheiden. Der Umstand, dass so viele hier freiwillig das machen zeigt, dass es keine Chance hat. Es ist keine Besserung und Umkehr da.

Was nach dieser Zeit kommt, darüber kann man viel diskutieren. Aber m.E. wird es einen völligen Absturz in Krieg und Chaos geben. Daher mein Entschluss, möglichst viele km davon entfernt zu sein, derweil aber auch klar ist, kein Punkt der Erde wird heil bleiben.

Ich bewundere die Idealisten, die hier in D noch was machen. Aber deren Scheitern, deren "Versagen", deren Verstummen... wird kommen. Entweder erkennen sie es selbst oder werden abgeschaltet. Nachdem ich das alles in meinem Umfeld sehe, erlebe, den Niedergang und die Kehrtwende so vieler erlebte, mit wem sollte man noch einen Widerstand betreiben, der doch zuletzt nur dazu führt, selbst am meisten Betroffener zu sein?

Soweit möglich, versuche ich natürlich in meinem Umfeld hinzuweisen, Umdenken zu fördern. Aber die meisten sind resistent und fügen sich ohnehin lieber. Soll ich diese zwingen wenn sie es so wollen?

Ich bin ohnehin nur "Fremdling" auf dieser Welt. Wanderer für einige Zeit und Jahre. Ich hoffe auf die Ewigkeit Gottes. Ich gehe daher lieber in Deckung, bis die Zeiten hier besser werden, oder bin dann halt auf Dauer mal weg. Die Vorstellung von Volk, Land, Nation ist ohnehin heute schwer zu halten, angesichts der Vermischung überall.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.