Das ist nicht DAS Problem, sondern ...

Beo2, NRW Witten, Donnerstag, 07.10.2021, 18:33 (vor 16 Tagen) @ Manuel H.1224 Views

... Null ist die Summe unseres Geldes. Null ist die Gesamtsumme aller Geldvermögen, zögen wir die Schulden ab. Oder: Sobald alle ihre Schulden bezahlen, ist kein Geld mehr da, null, niente, nothing.

Die viel wichtigere Frage ist: WIE sind die Schulden und die Guthaben in der Bevölkerung verteilt??

Die meisten Bürger haben kein nennenswertes Geldvermögen, dafür aber umso mehr (indirekte) Schulden via die Staatsverschuldung pro Kopf!! Ihr Netto-Geldvermögen ist im Durchschnitt negativ! Staatsschulden sind nämlich selbstverständlich Bürgerschulden .. und kosteten sogar schon immer die Steuerzahler den ZINS.
Und daraus, aus der Staatsverschuldung speist(e) sich der Löwenanteil der privaten Geldvermögen der Reichen und Superreichen - deren Netto-Geldvermögen extrem positiv ist!!

Wenn wir beklatschen, dass ach wie toll unsere Geldvermögen steigen, müssen in gleicher Höhe unsere Geldschulden steigen. Wenn wir wollen, dass wir die Schuldenkrise durch Rückzahlung (Tilgung) "lösen", müssen wir wollen, dass wir alle dann kein Geld mehr haben.

Das ist nicht DAS eigentliche Problem, sondern eine Selbstverständlichkeit.

Sie hören gerade den Sender "Debitismus 2.0".
Mit Gruß, Beo2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.