Das ist natürlich alles nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern Assoziationen zu dem Buch "DIE ENKEL DER RAKETENBAUER" von Georg Zauner

Mephistopheles, Datschiburg, Samstag, 17.07.2021, 13:14 (vor 19 Tagen) @ Mephistopheles470 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Samstag, 17.07.2021, 13:45

https://www.lesejury.de/georg-zauner/buecher/die-enkel-der-raketenbauer/9783752965247

Das Zeitalter der Verschwendung ist vorüber.
Die Bewohner Europas im 3. Jahrtausend, die Enkel der stolzen Raketenbauer des ausgehenden 2. Jahrtausends, leben von den kärglichen Resten, die ihnen das Industriezeitalter und seine furchtbaren Auseinandersetzungen um die letzten Rohstoffe übrig gelassen haben.
Dies ist eine Sammlung von Dokumenten und Aufzeichnungen, die in Bajuvien etwa zwischen 2750 und 2800 entstanden.
Es sind vor allem Tagebucheintragungen des Mönchsbruders Friedel im Kloster MUNIC, das inmitten eines riesigen Trümmerfeldes an dem Flusse Isar liegt.
Eisenfrevler und andere gottlose Schatzgräber plündern zum Ärger der geistlichen Herren im Untergrund, während Abgesandte der offiziellen Commissionen an der Seite von Mönchen in die verfallenen Stollen der ehemaligen U- und S-Bahn-Schächte vorstoßen, um wertvolle Metalle zu bergen, wobei sie oft seltsame, unheimliche und zuweilen schreckliche Dinge zutage fördern, Relikte einer Vergangenheit, die längst unverständlich geworden und zur Sage geronnen ist...

#####################################################################

Das, was hier beschrieben wird in diesem Roman, ist eine Energiemangelwirtschaft. Jede Energiemangelwirtschaft führt zum Verschwinden der technischen Möglichkeiten und zum Verschwinden der intelektuellen Fähigkeiten, während umgekehrt jede Energieüberflussgesellschaft die Erweiterung der technischen und intelektuellen Fähigkeiten ermöglicht.

Bei uns setzt die Verblödung bereits ein vor dem Eintritt eines fühlbaren Energiemangels: allerdings ist der Pro-Kopf-Verbrauch an Energie bereits zurück gegangen.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.