Kartoffeln, Mais sind es gewesen

mh-ing, Mittwoch, 24.02.2021, 16:19 (vor 49 Tagen) @ valuereiter944 Views

Vielleicht ist es der Sklaven wegen, dass die alten Römer/Griechen nicht technologisiert wurden. Vielleicht ist auch der Bevölkerungsdruck nicht so intensiv gewesen, d.h. die Nahrung hat die Bevölkerung limitiert.

Interessant ist, dass der Neuzeit-Aufstieg mit der Kultivierung von Mais, Kartoffeln parallel verläuft. Es war so möglich, viel mehr Menschen zu ernähren (siehe Irland), was dann in ganz Europa zu einem enormen Bevölkerungsanstieg führte. Dieser Bevölkerungsdruck führte dann zu einer Technologisierung (mehr Gründe für Effizienz, mehr kluge Menschen, Notwendigkeit für Maßnahmen).

Ich meine aber, dass es vornehmlich die Breitenwirkung war. Das andere hat geholfen. Die Sklavenwirtschaft lief in den USA auch lange weiter, dennoch entwickelte sich dort sehr stark die Technologie.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.