Faraday-Käfig

Socke ⌂, Freitag, 16.10.2020, 20:10 (vor 14 Tagen) @ Albrecht1123 Views

Eine Kollege vom Labor hat mal erzählt, wie sie ganz professionell versucht haben, einen Faradayschen Käfig aufzubauen. Mit allen Schikanen, wie verwinkelten Türfassungen, Erdungen, Kupferfolien etc.
Dann, nachdem die Kiste fertig war, kam ein anderer Kollege mit einem Transistorradio, setzte sich in den Käfig, schloss alle Türen, drehte das Radio an (UKW) und siehe da es spiele die meisten empfangsbaren Sender.
Fazit: Es ist gar nicht so leicht, so eine Käfig zu bauen und von daher schätze ich, dass auch diese chin. Tasche vom Amazon nur ein endliches Schirmmaß hat und niemand garantieren kann, dass da nicht doch was durchkommt.
Man könnte jetzt natürlich 2 Taschen verdreht ineinander, wie diese Matrjoschkapuppen, um das Schirmmaß zu erhöhen ... ach, das wird jetzt zu viel.

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.