Stille SMS

Rain, Freitag, 16.10.2020, 14:05 (vor 5 Tagen) @ Amos2193 Views

Ihr Lieben,

schon vor 20 Jahren konnte man, auch bei ausgeschaltetem Handy, geortet werden. Das funktionierte damals mit stiller SMS. Eine SMS (es gab damals noch kein Whatsapp) wurde an das Handy geschickt, gleich ob ein- oder ausgeschaltet, nahm das Handy für den Empfang Kontakt zu dem nächsten Sendemast auf. So konnte der Aufenthalt schon grob ermittelt werden.

Heute ist das klar, denn auch wenn das Handy auf Flugmodus steht, laufen die Nachrichten auf.

Deshalb gibt es heute auch keine anonymen Handyverträge mehr.

Das Thema wird auch in Daemon und Darknet angesprochen, daher nochmals die Empfehlung, die beiden Bücher zu lesen. Gerade für Leute, die nicht technikaffin sind, ist die Lektüre essentiell.

Was alles aus einem Handy ausgelesen werden kann, haben wir im Mordfall Maria Ladenburger sehen können, die Polizei hatte das IPhone des Täters gehackt und konnte den kompletten Tatablauf anhand der Handydaten (Aufenthalt, Neigung, usf) rekonstruieren.

Dass auch in Autos Datensammler eingebaut sind, setze ich als bekannt voraus. Ab nächstem Jahr müssen die Fahrdaten an die EU weitergeleitet werden. Fahrdaten bedeutet auch: Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit.


Beste Grüsse

Rain

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.