Corona als Schuldiger. Na und?

bolte, Donnerstag, 10.09.2020, 12:28 (vor 9 Tagen) @ Linder1883 Views

Wenn der Täter einer schweren Körperverletzung gefasst, verurteilt und im Gefängnis seine Strafe verbüßt, deswegen wird doch das Opfer mit seiner Querschnittlähmung nicht wieder laufen können.

Und bei allen Meldungen, die sich explizit auf Deutschland beziehen, dabei darf nicht unterschlagen werden, dass wichtige Länder der westlichen Ökonomien gleichfalls wegen Corona zu den Lockdowns als Gegenmaßnahmen gegriffen haben, nicht nur Deutschland.

Und das im permanenten Konkurrenzkampf gegen China, gegen Russland, gegen andere aufstrebende Länder, insbesondere aus Asien. Afrikanische Länder werden mit einer Verzögerung folgen. Die Länder mit Lockdown leben nicht auf eine Insel, wo sie sich abschotten können und autark so weiter machen könnten.

Und da das so ist, der Lockdown und die bekannten Begleiterscheinungen (Ausgangssperren, Maskenpflicht, Impfzwang?) wie auf einen Schlag viele Länder gleich oder noch rigoroser als Deutschland auf Corona reagiert haben, die alle haben medizinische Idioten als Berater im Angesichts dessen was Lockdown für ihre jeweiligen Länder bedeutet?

Sind diese Berater alle global an einer Führungsleine eingespannt und beraten alle ihre jeweilige Exekutive wie gleichgeschaltet mit immer den gleichen Maßnahmen, mal mehr, mal noch viel rigoroser als hier in Deutschland?

Und das alles zusammengenommen, wie soll mit dem Lockdown das so behauptete marode Finanzsystem gerettet werden? Wie lernt der Querschnittgelähmte mit Hilfe des Lockdowns wieder gehen?

Mit dem Lockdown werden die unbezahlbaren Schulden nicht weniger, und die Maßnahmen zur Geldvermehrung durch die ZB`s werden weiter praktiziert.

Corona als Schuldiger rettet gar nichts und unterschätzt die handelnden Personen als wären die komplette Vollidioten.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.