Wenn es ein paar Milliarden Menschen zu viel gibt?

Joe68, Donnerstag, 10.09.2020, 10:56 (vor 8 Tagen) @ Kaladhor2425 Views

Wenn die Strippenzieher der Meinung sind dass es ein paar Menschen zu viel gibt, dann wäre ich mir nicht mehr so sicher dass die Rettung von Menschenleben an erster Stelle steht.

Erst Recht nicht wenn die Risikogruppen aus 70+ und Vorerkrankten besteht. Das wäre doch eine gute Gelegenheit die (virtuellen) Renten und Pensionsansprüche der Boomer Generation in den westlichen, überalterten Gesellschaften, zu beerdigen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.