Tertium non datur

Mephistopheles, Datschiburg, Mittwoch, 18.01.2023, 16:53 (vor 21 Tagen) @ Manuel H.2998 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Mittwoch, 18.01.2023, 17:38

Herrjeh, das wird ja tatsächlich ein WK3.

Bevor ich jetzt lange die 36 Strategeme durchforste, um das passende herauszufinden, stelle ich kurz meine Fassung vor:

1. Die Strategie war, eine solch überwältigende Übermacht herzustellen, dass an einen Widerstand gar ncht zu denken ist. Wie es der Staat gegenüber den Bürgern dauernd vorexerziert.
2. Dabei war man aber zu gierig, mit der Neuaufnahme von 13 Natomitgliedern entgegen den Zusagen, die man Gorbatschow gegenüber getroffen hat, wurde jedem klar, was das Endziel des Westens (USA) ist.
3. Auf den letzten Drücker hat sich Russsland zur Wehr gesetzt und klar signalisiert: Bis hierher und nicht weiter!
4. Das hätte der Westen (USA) akzeptieren können wie 2014 bei der Krim. WK3 wäre dann vertagt, jedoch nicht abgesagt(!) worden.
5. Zeit läuft allerdings ab und die Zeit arbeitet gegen den Westen und(!) gegen Russland.
6. Aus diesem Grund hat Russland als Erster zugeschlagen. Hätten sie noch weiter gewartet, hätte man die unvermeidliche Auseinandersetzung China überlassen müssen und Russland wäre wohl als Beute zwischen dem Adler und dem Tiger aufgeteilt worden.
7. Putin hat das durchschaut und als Erster zugeschlagen. Damit hat er die Pläne der beiden Großmächte definitv durchkreuzt, wobei China nicht einmal sagen darf, dass das Süppchen, das sie verspeisen wollten (Sibirien), jetzt versalzen ist.
8. Die USA wiederum können das nicht durchgehen lassen, weil ihre Macht basiert letzten Endes auf dem $ und dem Glauben ihrer Gläubiger, dass die USA ihre Schulden wie versprochen bedienen werden. Geben sie hier nach, schwindet der Glaube und der usamerikanische Staatshaushalt ist nicht weiter finanzierbar.
9. Es geht also für beide Teile um Alles oder Nichts und muss jetzt (hic et nunc) ausgefochten werden.
10. WK3 bis zum bitteren Ende ist also unvermeidbar. Da braucht sich keiner was vorzumachen.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung