Dieselben Argumente gabs schon, als es Fernsehen mit nur 3 Programmen gab (mT)

DT, Samstag, 19.11.2022, 16:06 (vor 11 Tagen) @ helmut-1787 Views

Da hieß es "alle sitzen nur noch vor dem Fernseher und lassen sich berieseln und verdummen".

Ja, man kann beim TV die Verdummungsdinge schauen (nach dem Privatfernsehen mit Chin-Chin und Erdbeere und Balder legte das nochmal einen Zahn zu), aber man kann auch interessante Dokumentationen schauen und man lernt auch einiges (mein US-Englisch kommt zum Beispiel vom vielen Late-Night Show etc. schauen, da lernt man, wie US Smalltalk geht). Der Telekolleg hat dafür gesorgt, daß man in der Schule voraus war.

Auch zur Zeit der Bücher gab es welche, die sie gelesen haben und andere, die abends nur in der Kneipe abhingen und gesoffen haben.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung