Das ist nicht so pauschal zu beantworten

helmut-1, Siebenbürgen, Samstag, 19.11.2022, 07:15 (vor 12 Tagen) @ DT1505 Views

Ich meine, die Kombination von "die Einführung des Internets und von Smartphones" sowie "Verdummung und Gleichschaltung der Menschheit" beigetragen?

Du hast irgendwie recht, aber auch Kaladhor. Warum:

Es kommt darauf an, welcher Typ Mensch vor dem PC oder mit dem Smartphon in der Hand sitzt, was ja auch nichts anderes als ein PC im Kleinformat ist. Es kommt darauf an, wie dieser Typ Mensch gestrickt ist oder auch von seinem Elternhaus gestrickt wurde.

Ich will hier nicht auf eine generelle Formulierung hinaus, sondern das nur aus meiner Sicht, aus meiner Familie beleuchten. Ich hatte das Glück, schon im jugendlichen Alter mit kritischen Leuten, die über Geschichtswissen und überhaupt gute Allgemeinbildung verfügen, Kontakt zu haben. Insbesondere bei der Bewertung der Vorgänge der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts habe ich dadurch gelernt, dass man sehr vorsichtig mit dem sein muss, was man glauben soll oder kann.

Dazu kam es in meiner Zeit erst ins Gespräch, ob es sinnvoll ist, Taschenrechner im Unterricht zu benützen. Wir durften das damals noch nicht. Wenn ich also schnell wissen will, wieviel 26 x 4 ist, dann weiß ich automatisch, das 4 x 25 = 100 ist und ich die 4 x 1 noch dazufügen muss, um auf die Zahl 104 zu kommen. Der Smombie aber nimmt sein Handy heraus und rechnet das auf der mathematischen Funktion aus. Das ist mal ein Beispiel für Verdummung.

Weiter zu meinem Jüngsten, der ja mit der Internet-Generation aufgewachsen ist. Natürlich gibts Eltern, die sich darüber freuen, dass ihr Kind vorm PC sitzt und interessieren sich gar nicht dafür, was der Nachwuchs da so treibt. Ein Kind mit Computerspielen zu beschäftigen, das ist noch erquicklicher als die frühere "elektrische Oma", also der TV.

Als ich gemerkt habe, dass es da auch in Bum-Bum-Spiele usw. geht, musste ich reagieren. Das habe ich mit einem zweigeteilten Programm erreicht. O.k. ein paar Spiele, aber auch was anderes für die Schule sowie für die Allgemeinbildung, weil bereits bei meinem Jüngsten (er ist nun knapp 28) die Allgemeinbildung in der Schule stark heruntergefahren wurde. Er bekam von mir bestimmte Aufgaben, gewissermaßen Referate, die er für mich zu erledigen hatte.

Beispiel:
- wie überwintert welches Haarwild in den Karpaten?
- Winde, Stürme, etc. Die Skala nach Beaufort, aber auch die traditionellen und regional bedingten Winde (Beispiel - was ist ein Passat und wo kommt er vor, oder Bora Bora, etc.)
- Blitze (wie entstehen sie, was ist ein Kugelblitz, etc.)

usw. usw.

Hat ihn zwar anfangs wenig begeistert, aber auch der Hund frisst manchmal Gemüse, wenn er an die Fleischbrocken kommen will. Dadurch aber hat er gelernt, wie man das Internet richtig benützt, um an Informationen zu kommen. Dazu sein Allgemeinwissen aufgebessert, - weil diese Themen werden (heutzutage) nicht mehr in den Schulen gebracht.

Wenn man natürlich die Kinder sich selbst vor dem PC und dem Smartphone überlässt, dann kommt das dabei heraus:

https://ibb.co/vwsVkgX

Der rumänische Text auf deutsch:

Zum Schluss ist eine neue Version der Affen herausgekommen. Es ist eine Kombination der anderen drei. Sieht nichts, hört nichts und spricht nicht.

Wenn ich am Sonntag mit meiner Frau einen Ausflug mache und zum Mittagessen in ein Restaurant gehe, dann bemerke ich öfters, dass da eine jüngere Familie mit ihrem halbwüchsigen Kind an einem Tisch sitzt und auf die Bestellung wartet. Vater, Mutter und auch Sprößling, - jeder hat sein Smartphone in der Hand und ist damit beschäftigt.

Wie soll man sowas anders bezeichnen als "Verdummung und Gleichschaltung der Menschheit"?

Also, geh mal nicht von Dir aus, sondern schau mal auch auf die anderen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung