Zusätzlicher Schuldenabbau bei selbstgenutztem Wohneigentum ?

Hans, Montag, 14.11.2022, 10:49 (vor 18 Tagen)4325 Views

Hallo liebe Foristen,

es geht zwar „nur“ um 10.000 Euro, aber das Problem ist doch recht komplex.
Die Eigentümer haben mit ihrer Hausbank die Möglichkeit einer zusätzlichen jährlichen Tilgung vereinbart. Frage 1: Ist Schuldenabbau derzeit überhaupt anzuraten, bzw. was dann mit dem Geld sonst machen? (Allerdings ist ggf. Photovoltaik angedacht.) Frage 2: Bei Entscheidung zur Tilgung steht die Wahl, ob die Bank bedient werden sollte, oder stattdessen noch offene Forderungen innerhalb der Familie. (Die Gefahr evtl. weiterer Sicherheitsleistungen zugunsten der Bank dürfte nicht bestehen, weil nur ein fünfstelliger Betrag aussteht.)
Es geht also um die Interessen der Bank, der Wohneigentümer und der Gläubiger in der Familie. Leider müssen die Interessen der beiden Letzteren nicht identisch sein. Entschärft wird das Ganze natürlich durch die Ungewissheiten über die weitere Entwicklung. Trotzdem dürfte es sinnvoll sein, sich etwas Transparenz für ein vernünftiges Entscheiden bzw. vernünftige Ratschläge zu verschaffen. Bin gespannt auf Eure Bemerkungen.

Grüße in die Runde


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung