Füllung der Gasspeicher schreitet trotz reduzierter Lieferung weiter voran

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Freitag, 05.08.2022, 14:23 (vor 13 Tagen)5272 Views

Der Nachrichtensender ntv verkündet mal eben so, als wäre weiter nichts passiert, dass sich die deutschen Gasspeicher trotz drastisch reduzierter Liefermengen weiter füllen.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Fuellung-der-Gasspeicher-schreitet-voran-article23508502...

Hm, wie kann das sein, wenn wir nur 20% der normalen Liefermengen erhalten? Hat der gute Robert Habeck etwa dafür gesorgt, dass es bereits heute ausreichend Ersatz für das russische Gas gibt, oder liefern die Amis mehr LNG als wir für möglich gehalten haben?

Logisch ist das Ganze jedenfalls nicht. Es sieht momentan wohl eher so aus, als ob wir im kommenden Winter keine kalten Wohnungen haben werden und auch die Gefahr eines Blackouts dürfte damit eher kleiner geworden sein.

Aus meiner Sicht dient das Narrativ vom knappen Gas dazu, den Leuten die Energieversorgung dramatisch teuerer machen zu können, ohne selbst als Schuldige dazustehen. Mit Putin präsentiert man den Menschen einen vermeintlich Schuldigen an den gigantischen Kostensteigerungen und sorgt dafür, den Energieverbrauch von Wirtschaft und Bevölkerung durch hohe Kosten endlich so weit zu reduzieren, dass der Planet endlich wirksam gegen den Klimawandel geschützt werden kann. Was man bislang durch Appelle und Erziehung nicht geschafft hat, drückt man jetzt mit einem beherzten Griff ins Portemonnaie der Bürger durch. Und das wird klappen, die Menschen werden ihren Energieverbrauch senken müssen, um finanziell über die Runden kommen zu können.

Das Gleiche beim Individualverkehr. Auch dieser ist den grünen Khmer seit jeher ein Dorn im Auge und soll möglichst auf Null reduziert werden. Auch hier werden wir bald Kostenniveaus erreichen, die den Normalbürger zu einer deutlichen Reduzierung seiner Mobilität zwingen werden.

Reisen bald im blauen Einheitsanzug im Viehwaggon oder gleich zu Fuß?

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung