Das neue Hygieneregiment wird hierzulande gar nirgends mehr hin verschwinden.

Julius Corrino, Sur l'escalier des aveugles., Freitag, 10.09.2021, 12:01 (vor 8 Tagen) @ Realist1213 Views

Wir werden sehen, wie sich das Ganze dort weiter entwickelt. Man darf gespannt sein, ob der dänische Weg (80+% Durchimpfung der Bevölkerung) der Heilige Gral zur Rückkehr in die Normalität sein kann. Dies würde wohl auch die sozialen Spannungen entschärfen, da sich die 20% Nichtgeimpften zu keiner Impfung gedrängt fühlen.

Es besteht absolut kein Grund, in dieser Richtung gespannt zu sein. In den großen EU-Kernstaaten hat sich das politische Führungspersonal von den extremsten Panikspinnern, die man finden konnte, so sehr in Sachen Katastrophenverhinderungsmanie aufwiegeln lassen, daß es keinen Weg zurück in eine 2019-artige Normalität mehr gibt, bei dem diese Leute nicht mindestens ihr Gesicht verlieren würden. Wenigstens drei sehr offensichtliche Exitgelegenheiten ließ man ungenutzt verstreichen (letztes Frühjahr mit "R_0 unter 1", dann im Sommer "Inzidenzen einstellig" und diesen Sommer mit "alle haben ein Impfangebot"). Jetzt stehen sie alle mit frischgestrichenem Boden in der hintersten Zimmerecke und haben keine Möglichkeit mehr, unbesudelt zur Tür zu kommen.

Weil in DE, FR oder IT die entsprechenden Ressourcen zur Verfügung standen, konnten der Rückabwicklung der Massenhysterie auch dermaßen unüberwindliche institutionelle Hindernisse in den Weg gestellt werden, daß jedesmal, wenn irgendwo an irgendeiner Stelle im Apparat jemand mit Einfluß sich anschickt, eine solche anzuregen, er augenblicklich von Heerscharen von Reichsbedenkenträgern und panischen Gesundheitsmatronen in zig anderen Arbeitsgruppen und Koordinationsstellen ausgeschaltet wird. Dazu kommen noch die starken Anreize, die für eine im Verlauf der letzten eineinhalb Jahren aus dem Boden gestampfte Pandemiebekämpfungswirtschaft bestehen – den nunmehr vollends außer Rand und Band geratenen Digitalisierungsblödsinn in Schulen, Universitäten, Behörden, usw. mit eingeschlossen. Wir reden hier auch ohne den Impfkomplex bereits von einer Milliardenindustrie, die sich diese fette Butter niemals wieder vom Brot nehmen lassen wird.

Leistungsfähige Herrschaftssysteme sind hochanfällig für die Fossilierung sämtlicher Prozedurenkomplexe, sobald diese in ihrem Inneren erst einmal etabliert worden sind.

Man könnte noch ergänzen: Dauerhafte, gigantomanische Maßnahmenapparate sind nur etwas, das sich fettgefressene Massenindustriegesellschaften leisten können – und aus (un)geistig-ideologischen Gründen dieser Tage auch stark wollen.

Kleine Gebilde, die mit ihren Ressourcen strenger haushalten müssen, wie das erwähnte Dänemark oder auch die Balkanländer (Geheimtip für alle Maßnahmenmüden), können und wollen sich die fortdauernde Finanzierung dieser Sektenbewegung hingegen nicht gönnen. Mentalitätsunterschiede spielen da aber gewiß auch eine signifikante Rolle (insbesondere im spirituell vollkommen entkernten Westen ist die Bevölkerung für abstruse Wissenschaftskulte aller Art sehr anfällig).

Die einzige Frage für DE & Co. ist nur noch, in welcher Ausprägung dieser Stuß in Zukunft existieren wird. Ein permanent direkt von der Politik auf Vollanschlag gefahrenes, ultrabrutales Hygieneregiment kann ich mir für die BRD zwar grundsätzlich vorstellen (die wesenhafte Veranlagung hierzu ist bei der Mehrzahl der Wählerschaft und den aus ihrer Mitte hervorgehenden Repräsentanten grundsätzlich vorhanden). Für wahrscheinlicher halte ich es aber, daß sich der Staat kurz- oder auch mittelfristig aus der Sache herausstehlen wird, indem ein Gutteil der Impf- und Hygienecompliance durch noch zu verabschiedende Arbeitsgesetzgebung auf die Privatwirtschaft abgewälzt werden wird. Nach der Wahl dann. Man könnte sonst zu große Teile der Wählerschaft "verunsichern", wie es im BRD-Jargon unserer Tage heißt. Je nachdem, wieviel Spielraum solche Gesetze (und eventuell der Föderalismus) dann lassen, könnte es hier zu mehr oder minder signifikanten Unterschieden in Sachen Umsetzungseifer bei den dann neuverantwortlichen Akteuren kommen (so wie ja heute schon bei der 3G-Durchsetzung in Restaurants, Kinos, usw.).

--
Ainsi continue la nuit dans ma tète multiple... elle est complètement dechirée... ma tète.
- Luc Ferrari


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.