5 JAHRE GEFÄNGNIS FÜR ANSTECKUNG

Arbeiter, Donnerstag, 09.09.2021, 19:29 (vor 9 Tagen) @ Arbeiter3689 Views

Ein 47-jähriger Vietnamese infizierte angeblich acht Menschen mit Covid-19 und muss nun eine fünfjährige Gefängnisstrafe absitzen. Er hatte nach einer Reise die 21-tägige Quarantäneregel nicht befolgt. Im Zuge dessen soll er die „gefährliche infektiöse Krankheit verbreitet“ haben, so lautet das Urteil.

Das ist ein ungeheuerlicher totalitärer Schlag gegen die medizinische Forschung! Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis für die Übertragbarkeit von Viren, was bedeutet, dass das Urteil faktisch keine Indizien für die direkte Infektion aufweisen kann!
Den westlichen Medien wurde der Zugang auf das Urteil verweigert.

Man muss sich die Konsequenzen ausmalen, wenn ein solches Ereignis auch hier zum Präzedenzfall würde: Da die Infektion nicht nachverfolgt werden kann, wäre es möglich, willkürliche Spekulationen gegen ungeimpfte Personen anzustellen, sofern sie mit einem positiven Testergebnis „erwischt“ werden.

Zur Erinnerung: Der PCR-Test ist ungültig, da er Gensequenzen nachweist, die nicht mit dem vermeintlichen Virus im Zusammenhang stehen. Dafür hätte das Virus isoliert und gereinigt werden müssen, was nie passiert ist. Stattdessen wurden die Gensequenzen computerkonstruiert. Der Test spürt also körpereigene mikrobielle Strukturen auf.

Ein fehlerhafter Test wird als juristische Waffe missbraucht!

Quelle: https://www.reuters.com/world/asia-pacific/vietnamese-man-jailed-5-years-spreading-coro...

Gefunden unter: https://t.me/naomiseibt/2034


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.