Hier ein Youtuber der beim THW arbeitete und seit einigen Jahren bei Behörden Vorträge zum Thema "Krisenvorsorge" hält. O-Ton: "Mein Dank an die Bild, die 24 Std. vor Ort berichtete"

Olivia, Sonntag, 18.07.2021, 16:33 (vor 18 Tagen) @ mabraton1703 Views

Und weiter: "Ich hätte niemals gedacht, dass ich die BILD einmal loben würde, aber das ist die einzige Quelle, die Informationen über die Lage bringt und Reporter dort hat...."

Er macht seit Jahren Videos über Krisenvorsorge. Ich wurde auf seine Videos aufmerksam, als bei ihm alles noch neu war. Andere Foren wie u.a. das Gelbe hatten sich bereits lange vorher mit der Thematik beschäftigt und schreiben heute nicht mehr viel darüber.
Dieser Youtuber spricht so, dass auch ein sehr einfaches Publikum ihn gut verstehen kann.

Hier nun seine Kurz-Zusammenstellung über Abläufe in solchen Situationen und Vorbereitungsmöglichkeiten. Alles dürfte für viele Menschen ganz neu sein. Zumindest in seinem Umfeld in Oberbayern wandert er herum und versucht, aufzuklären. Über seine Videos erreicht er auch viele andere Leute. ES ist für mich immer wieder erschreckend, wie viele Menschen immer noch vollkommen ahnungslos sind, obwohl ja nun weiß Gott bereits etliche "Jahrhundert-Ereignisse" stattgefunden haben. Es ist so, als ob sie sich hypnotisieren lassen: "Jahrhundert-Ereignis = ochhhh, kommt ja eh nicht mehr vor"...... Irrtum!

https://www.youtube.com/watch?v=J5CRMyKP9mE

Er spricht auch das Thema "Fluchtrucksack" an, in dem die wichtigsten Unterlagen sind, die man benötigt. So weit ich informiert bin, soll JEDER Japaner - samt Greisen und Kindern - so einen Fluchtrucksack neben der Türe (zumindest aber greifbar) in seiner Wohnung stehen haben.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.