Sehr schönes Kermit - Gleichnis - aber es bleibt nur der Weg über neue Parteien, die sich zur Wahl stellen

Odysseus, Donnerstag, 15.10.2020, 16:01 (vor 15 Tagen) @ NST549 Views

...... und die zwei neuen Parteien werden von obigen -rot- markierten Wählern bestimmt.

Das möchte ich differenzieren. Die MSM werden zwangsläufig andere sein.
Heute noch alternative Medien werden zu MSM geworden sein - ohne in die bekannten Machtstränge eingebaut zu sein, deren Versuche dazu sicher stattfinden werden.

kann man mal wieder bringen: Die Anstalt
https://www.youtube.com/watch?v=JFvQuZBxh-Q
Min 1:25 bis 7:10

Ich habe dazu das passende Gleichnis gefunden Sesamstraße - Kermit und Grobi - Zahnbürstenverkäufer -

Wer keine Zähne hat, braucht auch keine Zahnbürste - wer seine Dinge selbst regelt, braucht auch keine Parteien, so einfach ist es.

Grundsätzlich nicht verkehrt, aber in der Umsetzung aktuell hier völlig praxisfern, denn das jahrzehntelang injizierte Gift im Heim für betreutes Denken und Handeln muss behutsam ausgeleitet werden. Die Sucht nach dem Windeldienst des Staates für alle Lebenslagen ist tief verankert, aber es ist vor allem auch auf Vertrauen und dem Glauben gebaut, dass die Politik im großen und ganzen ihren Job brauchbar im Sinne und zum Wohl der jeweiligen Bürger macht.

Gut bekannt ist die Huldigung einer Krise:

https://www.youtube.com/watch?v=9zzquNB_eOQ

Nun geht es darum, das Kalkül des Gegners zu adaptieren und gegen ihn zu verwenden.

Die Chance, das sich die Masse zunehmend für die Strukturen der MSM und der politischen Kräfte interessiert, war noch nie grösser. Enorme Zeitkontingente fallen den Bürgern durch Corona anheim, da viele Aktivitäten wegfallen. Dazu kommt der stetig wachsende Ärger darüber.
Gleichzeitig wachsen und beschleunigen sich die die wirtschaftlichen Sorgen.
Darüber wird diskutiert - ist ja sonst nichts los. Berichte und Videos werden gelesen und geschaut, für die man sich sonst nie interessiert hätte.
Schon die losen Aktivitäten rund um die Diskussion einer verfassungsgebenden Versammlung
etc. macht die Regierung nervös - nur deshalb wurde das Friedenscamp in Berlin am 30.08.20 knallhart aufgelöst, bevor es starten konnte.
Kralls Atlas-Initiative könnte zu einem stetig wachsenden Zustrom aus den konservativen Schichten der Altparteien führen. Aus explodierenden Blogs und Kanälen der alternativen Medien, die die Krise zum Teil erst geschaffen hat, und den stark zunehmenden Stimmen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, die sich trotz drohender Sanktionierung positionieren und engagieren. So finanziert ein Unternehmer beispielsweise den Bus und die Aufklärungstour von Samuel Eckart samt Mitstreitern.
Daraus könnten sich Parteien entwickeln und zur Wahl stellen.
Das kann zudem durchaus auch in anderen Ländern entwickeln.

Das ist die einzig realistische Chance, die Sache noch friedlich anzugehen.
Freilich besteht die Gefahr, dass Regierende mit der Diktatur durch Notstandsgesetze zuvor kommen.


Gruß Odysseus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.