sehr gut beschrieben!

nereus, Dienstag, 25.06.2024, 16:41 (vor 26 Tagen) @ Steppke1562 Views

Hallo Steppke!

Du schreibst: Ich freue mich natürlich über seine Freilassung, habe aber die Befürchtung, dass ihm bald irgendwas "zustößt".
Herzinfarkt/geselbstmordet/verunfallt/etc. (nach den US-Wahlen).

Deine Befürchtungen hege ich leider auch.
Ich würde eher auf eine „natürliche“ Todesursache tippen, ein „schlummerndes Problem“ das er sich z.B. während der Haft zugezogen haben könnte oder das bislang noch unentdeckt war oder er wird in einen Unfall verwickelt.

Uncle-Sam lässt seine "Feinde" nicht davonkommen und falls Assange, z.B. irgendwo erschossen wird, könnte man das alles Trump in die Schuhe schieben bzw. den Verdacht auf ihn richten (nach den Wahlen).

Den Satzanfang unterschreibe ich, aber bei dem Trump-Szenario wäre ich skeptisch.

"Sie" brauchen so etwas ja auch als Exempel, damit sichergestellt wird, dass jeder mögliche Nachahmer, der Verbrechen der USA öffentlich machen will, weiß, was anschließend mit ihm passiert (ein Gefängnisaufenthalt mit folgender Freilasssung/Begnadigung reicht dazu nicht aus (mMn)).

DAS ist der Punkt!
Wo kämen SIE hin, wenn man IHNEN ins Handwerk pfuscht und dann auch noch (ungestraft) davon kommt?

Übrigens, falls Trump wieder ins Amt kommt und er sich erneut solche schrägen Vögel, wie Bolton, Mnuchin, Pompeo oder seinen Spezie Kushner ins Nest holt, dann sollten wir zur Kenntnis nehmen auf welchem Gleis er wirklich fährt.

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung