Das ist Unsinn, was Du da schreibst.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Dienstag, 30.01.2024, 17:28 (vor 28 Tagen) @ Albrecht1214 Views
bearbeitet von Hannes, Dienstag, 30.01.2024, 18:02

Merkel und Wagenknecht sind in meinen Augen Schwestern im Geiste!

Von Merkel weiß man, dass sie in leitender Position in der FDJ war. Von einer Mitgliedschaft in der SED konnte ich nichts finden. Es macht aber stutzig, dass jemand der in hoher Position in der FDJ war nicht in der SED gewesen sein soll.

Wagenknecht dagegen trat noch kurz vor dem Mauerfalle, also in einer Zeit in der für JEDEN ersichtlich gewesen war welcher Geist in der DDR regierte, in die SED ein.

Das spricht für mich Bände und zeigt von welchem Geist sie beseelt ist!

Wir werden es erleben, dass sie, im Gegensatz zur AfD, ständig in allen Talkshows wohlwollend Gast sein darf!

Gruß
Albrecht

Gruß Albrecht, ich bitte um Entschuldigung, aber das stimmt nicht:

"Schwestern im Geiste! Von Merkel weiß man, dass sie in leitender Position in der FDJ war - Wagenknecht dagagen trat kurz vor dem Mauerfalle noch in die SED ein. Das spricht für mich Bände! owT"

falsch: Schwestern im Geiste!
Merkel kam aus dem Westen, war eines Pfarrers und einer Jüdin Tochter. Hatte es in der DDR regelmäßig deshalb nicht leicht, wurde so Opportunistin. Das ist, was sie ist. Sie ist eine Handpuppe mit Herkunft.

falsch: Von Merkel weiß man, dass sie in leitender Position in der FDJ war
Sie saß in der Akademie der Wissenschaften wohl in Berlin Adlershof als IM am selben Schreibtisch mit einem Opfer in der Havemann-Stasi-Affäre, müsste ich nachgucken, daher der IM-"Verdacht" und es gibt wohl da auch ein Foto mit ihr am damals von Stasi belagerten Grundstück der Havemanns? Opportunistin. Das ist, was sie ist. Sie ist eine Handpuppe mit Herkunft. Und erpressbar, also für den höheren Staatsdienst geeignet.

Sie war nur Sekretärin für Agitprop, wenn ich mich richtig erinere und das waren Leute aus meienr Erinnerung die breitgeschlagen dann Ja sagten, und dann mal ne Wandzeitung gestalteten und so Zeugs wie Kultur organisierten. Opportunistin. Das ist, was sie ist. Sie ist eine Handpuppe mit Herkunft. Zur Wendezeit saß sie in der Sauna (hat sie alles selber erzählt un dürfte auch stimmen) und in die Politik ging sie erst nach einem längeren Aufenthalt in Polen (dazu hat sie nie was erzählt!), dann plötzlich als für PCs zuständige beim Demokratischen Aufbruch (passt so gar nicht zu ihrem Wesen, fremdbestimmt?), also CDU dann, wo sie falsch als Alteweißepolitikmännermeuchelnde Karriererakete dargestellt wurde.

falsch: owT
Siehe oben, dein zitierter Text!

Ich bilde mir ein, einschätzen zu können, was es bedeutet: "trat noch kurz vor dem Mauerfalle, also in einer Zeit in der für JEDEN ersichtlich gewesen war welcher Geist in der DDR regierte, in die SED ein." Richtig ist: Die Wagenknecht ging aus Überzeugung da rein in die Politik, in die SED, bedenke: Auf ein sinkendes Schiff! Bei Merkel war es umgekehrt, das hätte die nach ihrer (wie vor von mir skizzierten) Persönlichkeitsstruktur nur in völlig besoffenem Zustand aus eigenem Antrieb getan, vermute: fremder Wille?

Du scheinst nicht viel von der DDR zu wissen (Beweis auch das: "Es macht aber stutzig, dass jemand der in hoher Position in der FDJ war nicht in der SED gewesen sein soll.") und Menschenkenntnis ist auch (noch) nicht Deins?

Tipp: Ich war auch nie in der SED (werde auch nie eintreten [[zwinker]] ) und habe dennoch Elektrotechnik endlich fertig studieren dürfen.

[[ironie]]

Nix für ungut.

H.

PS: Es ist ja sogar vor meiner Zeit gewesen, Havemann-Affäre, also lange her, deshalb habe ich noch mal schnelll von Wiki was rauskopiert zur Info, was da mit dem Havemann und Frau Merkel damals los war, in der DDR und BRD:

"Wegen der Sammlung von Nachrichten (§ 98 StGB-DDR) aufgrund von Havemanns Kontakten zu westdeutschen Medien verhängte das Kreisgericht Fürstenwalde, da eine Haftstrafe aufgrund seiner durch eine Tuberkuloseerkrankung bedingten Haftunfähigkeit ausgeschlossen war, am 26. November 1976 wegen „Aktivitäten […], die die öffentliche Sicherheit und Ordnung bedrohen“, eine unbefristete Aufenthaltsbeschränkung, was einem Hausarrest auf seinem Grundstück in der Burgwallstraße in Grünheide entsprach. Sein Haus und seine Familie (und auch die Familie seines Freundes Jürgen Fuchs, die er 1975 in sein Gartenhaus aufnahm) wurden rund um die Uhr von der Stasi überwacht. Nach drei Jahren wurde der Hausarrest zwar aufgehoben, doch die Überwachung wurde fortgesetzt. Die Staatssicherheit legte zudem eine Liste von über 70 DDR-Bürgern an, denen der Zutritt zum Haus Havemanns verwehrt wurde. Mit Diplomaten und Journalisten Kontakt aufzunehmen wurde Havemann ebenfalls untersagt. In der Bundesrepublik schlossen sich die der SED nahestehenden Marxistischen Blätter der Kritik an Havemann an und warfen ihm u. a. „trotzkistische[n] Auffassungen“ und eine pauschale Übertragung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse auf gesellschaftspolitische Fragen vor.["

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Havemann Hervorhebungen von mir

PPS: Wegen der von mir erinnerten Kontakte Merkel-Havemann (siehe oben, meine Andeutungen) habe ich mal eben nachgeguckt. Und bei dem bekannten Stasi-Experten Hubertus Knabe ´was gefunden dazu, wobei der aber abwiegelt in seinem Artikel, sei's drum, hier das Zitat:

"Bei ihren Observationen fertigte die Hauptabteilung VIII tatsächlich auch Fotos an – allerdings nicht von ihren eigenen Leuten, sondern von verdächtigen Personen, in diesem Fall den Besuchern des Dissidenten [Anm: Havemann]. Wer also vor dessen Haus fotografiert wurde, hatte sich verdächtig gemacht, weil er sich dessen Haus genähert hat. Merkel selbst, die nicht zur Ost-Berliner Dissidenten-Szene gehörte, hat erklärt, ein Kommilitone aus der Havemann-Familie hätte sie damals mit zum Haus des Dissidenten genommen. Dies klingt durchaus plausibel, da der prominente Regimekritiker oft Besuch von Unbekannten erhielt. Sein Stiefsohn Ulrich („Utz) Havemann war zudem ein enger Kollege Merkels, dessen Kinder sie zuweilen hütete."

Glaube ich ihr nicht. Ist aber auch egal.
[[zigarre]]

zufällige Quelle: https://hubertus-knabe.de/auf-den-spuren-von-im-erika/ Hervorhebungen von mir

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung