Die Bescheidenheit setzt sich in der Tat durch

FOX-NEWS, fair and balanced, Mittwoch, 23.11.2022, 11:03 (vor 9 Tagen) @ NST591 Views


Die Frage bleibt unbeantwortet, wovon Thailand im Zukunft den bescheidenen Wohlstand sichern will.


.... zu aller erst würde ich mal tippen - das Wort Bescheidenheit wird mehr in den Vordergrund rücken und das Wort Wohlstand an Gewichtung einbüssen.

In der Provinz, wo meilenweit kein Tourist zu sehen ist, geht den Leuten das Geld aus - also den Leuten mit kleinem Geldbeutel. Auf Nachtmärkten, die früher brechend voll waren, ist die Menge an Kunden sehr überschaubar.

Aus meiner Sicht, ein vernünftiger Weg.

Doch eher durch die Umstände erzwungen. Die Preise steigen schneller als die Einkommen.

Wo willst du denn in Zukunft leben? Offenbar bist du derzeit in TH, hast hier aber keine Einkommensquellen. Warum bist du denn hier? Kannst du die Heizkosten in D nicht mehr bezahlen --- [[la-ola]] ?

Als wenn zu begründen wäre, warum man eine Auszeit von Buntland nimmt!

[[euklid]]

Nach deiner Erwähnung der Visabestimmungen habe ich die mal wieder angesehen und muss sagen, daß ich die dahinterstehende Denke nicht nachvollziehen kann. Wieso ein eingeheirateter Ausländer nur 400k THB auf der hohen Kante haben muss, einer der solo ist aber 800k ist seltsam. Ich hätte das Kostenrisiko genau umgekehrt eingeschätzt. Daß man ein Einreiseticket vorweisen muss ist auch seltsam, denn ob man das Visum tatsächlich nutzt, kann Thailand eigentlich egal sein und den bürokratischen Aufwand eines zu beantragen macht keiner aus Jux und Tollerei.

Dein Arbeitsbeispiel für Ausländer, nämlich dieser Funsionsreaktor, ist gar keines. In dem Artikel steht explizit, daß es um die Ausbildung von Thais auf dem Gebiet geht. Ausserdem sind Kernphysiker mit Themenschwerpunkt Plasmaphysik nicht diejenigen, die jetzt ihre Jobs verlieren. Ingenieure aus dem MINT-Umpfeld oder der gut ausgebildete Facharbeiter können eben nicht einfach hier aufschlagen und durchstarten. Da führt der Weg idR über eine Firmengründung oder einen ausländischen Arbeitgeber.

Was interessant ist, wie Thailand sich an die BRICS und SCO ranhängt. China steht vor seiner Bewährungsprobe und es ist nicht unwahrscheinlich, daß diese nicht so erfolgreich ausfällt. Wie schon öfter in einer Erfolgsphase seiner Geschichte beginnt das Land eine Rolle rückwärts einzuleiten und die Reformen Deng Xiao Pings rückabzuwickeln. Das hat dann auch negative Einflüsse auf das Umfeld. Eine Investition in TH zu dieser Zeit wäre mir etwas zu wackelig.

Grüße

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung