Dein Wunsch sei mir Befehl! Eindruecke aus NZ...

WhiteEagle, Montag, 21.11.2022, 07:45 (vor 11 Tagen) @ DT3160 Views

Hallo DT!

Wunderbarer Bericht. Ich bekomme hier auch einiges mit aus Australien und die Hauspreise beginnen dort gerade zu purzeln. Was dor sehr ungewoehnlich ist.

Aber zu den Kiwis:

Der lockdown war auch hier sehr hart! Man musste fuer 7 Wochen zu Hause bleiben und durfte seine "bubble" nicht verlassen. Selbst mit den Nachbarn durfte man nicht sprechen. Nur essentielle Arbeiter durften zur Arbeit. Da gehoerte ich im Gesundheitswesen dazu.
Es war gespenstisch, wie leer die Strassen waren. Das Laub sammelte sich dort und man sah die Leute wirklich hinter den Fenstern verharrt. Die Stadt war absolut leer.
Beim einkaufen musste man in 2 Metern Abstaenden warten und durfte wirklich nur einzeln einkaufen gehen.
Es gab dann nochmal einen zweiten lockdown in Auckland mit der Deltavariante. Diese dauerte etliche Wochen, bis die Regierung endlich einsehen musste, dass das Virus nicht mehr eliminiert werden kann.
Dafuer hatten wir nach den 7 Wochen am Anfang fuer einige Monate keinerlei Massnahmen, da es kein Covid im Lande gab. Allerdings durften selbst Neuseelaender nicht einreisen.
Erst nach einigen Wochen gab es dann wieder die Moeglichkeit mit sehr konsequenter Quarantaene und Kontingenten einzureisen.
Tja, und dann gab es die Maskenpflicht und Abstandsregeln etc.
Diese wurde erst vor kurzem praktisch komplett aufgehoben. Bis auf im Gesundheitswesen.
Allerdings war ich gerade eben beim Zahnarzt und dort hat niemand eine Maske getragen.
Beim einkaufen oder in der Gastronomie traegt auch niemand mehr eine Maske.

Zur LAge im Lande ist zu sagen, dass die hiesige Zentralbank im vorigen Jahr im Juni QE gestoppt hatte und dann im Oktober die Zinsen anzuheben anfing. Dadurch ist es dann, von mir sehr erwartet, zum einsturz der Hauspreise gekommen.
Es gibt hier immer sehr unterschiedliche Indizes und Analysen, die mehr mit wuerfeln zu tun haben.
Es gibt allerdings einen sog. REINZ Index(real estate institute of New Zealand). Dieser nimmt die tatsaechlichen Verkaufspreise als Datenbasis. Demnach sind im Durchschnitt die Preise um etwa 12% gefallen. In einigen Regionen bereits um 25% und mehr.
Diesen PReisverfall habe ich genutzt, um mir einen sog. Lifestyle Block zu kaufen. Ein neues Haus aus 2019 (daher mit doppelt verglasst und isoliert) und 2.3 ha Grundstueck. Hier sind die Preise zuvor um 25% gefallen. Da zahle ich lieber mein Haus ab als Miete.

In den letzten Jahren ist mir hier ein sehr schneller Wandel aufgefallen. Wir sind vor knapp 4 Jahren hierher gekommen und es war ein wirklich verschlafener Ort. Die Hauptmeldungen in den Nachrichten waren Fahrradunfaelle oder sonstige Banalitaeten.
Das hat sich sehr veraendert. Es gibt praktisch jeden Tag eine Schiesserei oder Messerattacken. Zudem gab es wegen der Impfpflicht hier eine sehr starke Spaltung der Gesellschaft. Diese gab es zuvor gar nicht.
Die Politik gibt sich als "be kind", mach aber eine starke zentralistische Agenda und loest mit co-governance und "three waters" (Wasserversorgung) die Demokratie zugunsten der Maori auf.
Das wird auch von Maori z.T. sehr kritisch gesehen, da recht korrumpierte Stammesstrukturen gefoerdert und bedient werden.

Die Stimmung hat sich durch die Inflation merklich gedreht. Obwohl immer noch Vollbeschaeftigung herrscht. Allerdings gibt es schon einige Entlassungen bei grossen Immobilienfirmen.

Die Inflation und das Gehaltsgefuege ist durch die Steigerung des Mindestlohns von 15 auf 22$ innerhalb von 4 Jahren gut durcheinander geraten.
Die negative Einwanderung (mehr verlassen das Land als kommen) macht sich in allen Bereichen bemerkbar. Der hausaerztliche Notdienst muss wegen Personalmangel (nurses fehlen) jeden Tag um 16 Uhr schliessen. Restaurants machen an mehreren Tagen dicht. Dort macht sich jetzt aber auch die Inflation bemerkbar.
Das Bildungssystem ist durch mehrere Kinderfokkussierte Reformen eingebrochen. Eine Studie vor einigen Wochen zeigte bei Schulen in sozial schwachen Gebieten, dass von den 15 jaehrigen Kindern gerade einmal 2 (zwei) Prozent schreiben konnten!

Naechstes Jahr sind Wahlen und die jetzige Regierung ist sehr schnell unbeliebt geworden. Mal schaune, was passiert. Ich sehe es praktisch als Verrat and, dass die Regierung vor einigen Monaten unumkehrbar die lokale Raffinerie geschlossen hat. Unglaublich!

Oh weh... Recht lang geworden.

Ich kann auf Nachfrage gerne noch Eindruecke zu bestimmten Bereichen geben.

Insgesamt ist hier die Infrastruktur recht gut. Die Schulen baulich in Topzustand und es gibt Spielplaetze in fast jeder Stadt, die es in Deutschland nur in Zoos gibt.
Fuer die schwierige Zukunft ist Neuseeland aus meiner Sicht gut aufgestellt. Wir ziehen am Freitag in unser neures zu Hause womit ein Traum nach knapp 5 Jahren wahr wird.

Liebe Gruesse in die Runde

WE


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung