Noch eine positive Maskeneigenschaft...... gerade erst selbst herausgefunden... dazu reichen übrigens die OP-Masken

Olivia, Sonntag, 20.11.2022, 18:55 (vor 10 Tagen) @ Olivia557 Views
bearbeitet von Olivia, Sonntag, 20.11.2022, 19:05

Auf die Idee gekommen bin ich durch die Elche, die deshalb so niedrige Temperturen aushalten können, weil die Luft, die sie einatmen in ihrer monströsen Nase vorgewärmt wird, bevor sie in die Lunge transportiert wird.

Situation:

Seit einer Woche habe ich offenbar einen heftigen grippalen Infekt.
Meine Nase tropfte tagelang wie ein defekter Wasserhahn, ganz speziell aber, wenn ich kurz in kälteren Bereiche der Wohnumgebung etwas tun mußte, oder draußen einiges machen mußte. Dann ging es richtig ab mit Halsschmerzen, Schniefen, Husten und allem drum und dran.

Da fielen mir die Elche ein..... und ich begann eine OP-Maske aufzusetzen, wenn ich raus mußte oder längere Zeit in kälteren Bereichen zu tun hatte.
DAS war wunderbar. Offenbar wurde die Atemluft unter der Maske wohltemperiert und der Effekt der erheblich kühleren Außenluft (exzessive Tropfnase) blieb aus.

Werde wohl die OP-Masken im Winter fallweise auch draußen einsetzen, wenn ich merke, dass es so kalt ist, dass ich mich erkälte. So ein heftiger grippaler Infekt setzt einem ganz schön zu. Eigentlich sollte man sich hinlegen..... dann wird alles gleich besser..... aber wenn man trotzdem etwas tun muss.... dann greife man zu Masken.... :-)

5 Tage Tropfnase vom Feinsten, 3 Tage röhrender Schleimhusten, Schlappheit, hoffen wir mal, dass es bald vorbei ist. Zum Jahresende liegen viele Arbeiten an. Da stört so etwas nur........ also neue Masken bestellen.... :-)

Offenbar habe ich mich doch bei meiner Tochter angesteckt. Inkubationszeit ca. 3 Tage.... und dann ging es los.

Läuft so etwas derzeit im Lande herum? Wie nennt man es? Darf man dazu noch grippaler Infekt sagen oder hat es inzwischen einen phantasievolleren Namen? Die Tochter, die das Ganze bereits seit über 2 Wochen hat, meinte, ihr "Keuchhusten" sei immer noch nicht weg.... ich solle zum Arzt gehen und nicht mit "Hausmittelchen".... das sei nicht ausreichend und könne "richtig doof" werden..... warten wir es ab..... Ich habe es ja erst seit 8 Tagen.-

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung