Wer sagt denn, dass die Masken für einen längeren Zeitraum zu tragen sind? Schau mal in die Arbeitsschutzvorschriften hierzu.

Plancius, Donnerstag, 17.11.2022, 14:03 (vor 12 Tagen) @ Manuel H.1193 Views

Masken dienen dazu, für einen kurzen Zeitraum infektiöses Material über die Atemluft (Tröpfcheninfektion) in wesentlichen Teilen zurückzuhalten bzw. bei einer Virusinfektion die Virenlast über die Ausatemluft zu reduzieren.

Anders herum sollen mittels Maske keine Keime oder infektiöses Material in den eigenen Mund-/Nasenraum kommen. Deshalb tragen Zahnärzte oder Chirurgen bei ihrer Tätigkeit eine OP-Maske.

Jeder, der beruflich schon immer mit Masken zu tun hatte, wird dir auch sagen, dass nach einer halben Stunde die Maske abzunehmen ist. Der Zahnarzt nimmt nach der Zahnbehandlung auch die Maske wieder runter und läuft nicht den ganzen Tag mit ihr durch die Praxis.

Deshalb ist nichts dagegen einzuwenden auch mal ne halbe Stunde im Supermarkt das Mäsklein zu tragen. Es ist aber widersinnig und eigentlich Nötigung zur Körperverletzung, wenn medizinisches oder Pflegepersonal sich den Lappen den ganzen Tag umbindet. Eigentlich können die das unterlassen und müssten vor jedem Arbeitsgericht auch Recht bekommen, wenn der Arbeitgeber sie zum dauerhaften Tragen einer Maske nötigt.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung