Weil schönes Sommerwetter ist, und weil die Firmenchefs nicht beim Arbeitsamt landen wollen

Ankawor, Freitag, 13.05.2022, 10:24 (vor 13 Tagen) @ DT1334 Views

Blackout-Dxn und dem Robertchen ihr Arsch auf Grundeis geht und die wütenden Horden in Berlin nichts mehr zu heizen haben, erst dann werden sie ihre Deutschland zerstörende Politik überdenken.

Wieso werden nicht JETZT SOFORT die Rückbauarbeiten der AKWs gestoppt und die 3 vom letzten Winter wieder ans Netz geholt?

Wieso wird die Abschaltung der Kohlekrafwerke nicht SOFORT gestoppt?

Wie du auch andeutest - es gibt wichtigeres. Der Rasen muss gewässert werden, warme Abende müssen zum Grillen genutzt werden. Versuch doch mal, bei einem solchen Grillabend die Probleme anzusprechen. Ein Echo wirst du erst finden, wenn du im Oktober statt vor dem Grill vor dem Kaminfeuer sitzest.

Ich glaube, es war kürzlich beim Tichy, wo mit Zahlen dargelegt wurde, dass unter der norddeutschen Tiefebene Gas für 30 - 50 Jahre liegt. Und unter dem Ruhrgebiet sehr hochwertige und schwefelarme Kohle für noch viel länger.

Es gab auch in der Gesprächsrunde eine schlüssige Erklärung auf deine obigen Fragen: Ein CEO, der sich öffentlich ausspricht, sei es gegen E-Autos, für Kohleförderung, für Gasfracking, für Atom, wird seinen Job schneller los sein als man gucken kann. Es gäbe gigantische Scheißstürme im Internet. Wobei mir rätselhaft ist, wieso ein gestandener Chef eines Großkonzerns sowas überhaupt zu Kenntnis nimmt, geschweige denn, sich danach richtet.

Und die Konzerne haben keine Lust mehr. Von EON und Vattenfall war zu hören, dass sie durch politische Entscheidungen (z. B. Stillegung des neuen, hochmodernen, sauberen Kohlekraftwerks Moorburg) Milliarden verloren haben und kein Risiko mehr eingehen werden, sprich, die oben skizzierten Lösungen wären zwar möglich, aber keiner wird sie angehen.

Daher bin ich insgesamt sehr pessimistisch inzwischen.


Zum Mut, frei zu sein, gehört auch der Mut, nicht gemocht zu werden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung