Aufstehen genügt nicht.

Weiner, Samstag, 20.11.2021, 10:28 (vor 11 Tagen) @ Mirko1664 Views

Denn das ist Kleinkind-Niveau: plärren bis die Mama kommt - oder der Papa einem auf die Rübe haut.

Erwachsene setzen sich hin, formulieren Ziele, machen einen Plan, schauen sich die Rechtslage an, sammeln Gleichgesinnte, verbinden und organisieren sich (arbeitsteilig), entscheiden sich - und beginnen dann ihre Aktion, nachhaltig, sorgsam, unbeugsam, rücksichtslos. Immer im Wissen, scheitern zu können. *)

Auf einem solchen Aktions-Weg kann dann eine Demo oder sogar ein 'Aufstehen' ein 'legitimes' Mittel sein. Aber ohne diesen Hintergrund sind sie sinnlos (und spielen nur dem Papa Staat in die Hände, der dann nämlich daraus verstärkt ein 'Recht' herleiten kann zu prügeln).

Meint Weiner

*) https://de.wikipedia.org/wiki/Gefahr_und_Begierde


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.